Kulturfest feiert gelungene Premiere in Ahaus

Am Samstag

Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben. Ins Leben gerufen von der VHS, der evangelischen Kirche, der Stadtbücherei und der städtischen Musikschule fand zum ersten Mal das Kulturfest statt. Wir haben viele Impressionen gesammelt.

AHAUS

29.06.2014, 15:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben

Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war es beim Kulturfest

35 Kilometer Strecke in den Niederlanden, 20 Kilometer in Vreden: Zahlreiche Gartenfreunde aus der Region haben am Wochenende bei der ersten grenzüberschreitenden Gartentour zwischen Vreden und Winterswijk Naturschönheiten erlebt. Wir haben Impressionen gesammelt.
29.06.2014
/
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
© Foto: Sarah Kerkhoff
© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Schlagworte

Auch als die Märchen- und Geschichtenerzählerin Sabine Schulz ihre Märchenkoffer in der Tonhalle öffnete, packte die Neugier Jung und Alt. Bevor die Märchenerzählerin jedoch ihren Koffer auspackte, mussten die Besucher Zaubersprüche raten, was aber für die Kinder keine Schwierigkeit war.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war es beim Kulturfest

35 Kilometer Strecke in den Niederlanden, 20 Kilometer in Vreden: Zahlreiche Gartenfreunde aus der Region haben am Wochenende bei der ersten grenzüberschreitenden Gartentour zwischen Vreden und Winterswijk Naturschönheiten erlebt. Wir haben Impressionen gesammelt.
29.06.2014
/
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
© Foto: Sarah Kerkhoff
© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Einen bunten Reigen aus Kultur konnten die Besucher des Kulturfests am Samstag im "Kulturquadrat" in Ahaus erleben© Foto: Sarah Kerkhoff
Schlagworte

Somit konnte Sabine Schulz schnell damit anfangen ihre Geschichten zu erzählen. Sie erzählte von einem Märchen aus Finnland „Das rote Schaf“, welches hier „Die goldene Gans“ heißt, und verdeutlichte, dass Märchen interkulturell sind. Im Laufe der Märchenstunde fieberten die Kinder und auch die Erwachsenen immer mehr mit und am Ende gab es allein positive Resonanz von allen Besuchern.

Am Märchenstand der Bücherei konnte weiter in Märchenbüchern geschnuppert und draußen auf dem Schulhof zusammen gekocht werden. Auch dort versammelte sich wieder die Generationen, um gemeinsam Gemüse für die Suppe vorzubereiten und anschließend zusammen zu essen. In der Christuskirche ging es weiter mit einem Ensemblekonzert der Musikschule. Der Akkordeon-Spielkreis unter der Leitung von René te Bogt und der Blockflöten-Spielkreis unter der Leitung von Brigitte Brink beeindruckten die Zuhörer mit ihren Klängen.

Einen Vortrag über das Wegwerfen von Lebensmitteln hielt Valentin Thurn im Dorothee-Sölle-Haus. „Funny landing – runter kommen sie alle“ unter der Regie von Carolin Wirt hieß es abends in der Tonhalle. Denn dort ging es weiter mit einem fliegenden Theater und lustigen Turbulenzen. In der Christuskirche stand als letztes ein musikalisch-literarischer Ausklang an. „Mit geballter Kulturpower wollten wir die Bereitschaft zur Kooperation zeigen“, so Musikschulleiter Alfred Zamhöfer. Die vier Einrichtungen hoffen, dass dieses Event in den nächsten Jahren zur Tradition wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt