Die L570 zwischen Ahaus und Schöppingen ist wieder in beide Richtungen befahrbar. Die Sanierung der Straße ist – bis auf einige Nacharbeiten – abgeschlossen. © Markus Gehring
Fahrbahnsanierung

L570 zwischen Ahaus und Schöppingen ist wieder in beide Richtungen frei

Gute Nachrichten für Autofahrer: Die L570 zwischen Ahaus und Schöppingen ist wieder in beide Richtungen befahrbar. Der Großteil der Sanierung ist pünktlich vor den Feiertagen abgeschlossen.

Zwischen Ahaus und Schöppingen ist die Straße wieder in beide Richtungen frei Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW mitteilt, sind die umfangreichen Bauarbeiten an der L570 weitestgehend abgeschlossen. Die Einbahnstraßenregelung in Richtung Schöppingen und die Umleitung in Gegenrichtung über Heek werden daher aufgehoben.

Ab Mitte Januar müssen allerdings noch einige Restarbeiten erledigt werden. Dazu zählen beispielsweise die Beschilderung oder Arbeiten am Fahrbahnrand. Wie Sandra Beermann von Straßen.NRW erklärt, solle das allerdings in einzelnen Tagesbaustellen erfolgen. Dazu werde die Fahrbahn lediglich auf kurzen Etappen eingeengt oder höchstens zweitweise einseitig gesperrt. Eine so umfangreiche Sperrung wie in den vergangenen Wochen sei dafür nicht mehr notwendig.

Fahrbahn saniert und höhengleiche Anpassung

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland hat seit Ende Oktober die Fahrbahn der L570 zwischen Ahaus und Schöppingen saniert. Die Landesstraße wurde auf rund 3,6 Kilometern Länge zwischen den Kreuzungen der L570 und den beiden Kreisstraßen K32 und K43 instandgesetzt.

„Das umfangreiche Schadensbild wie Spurrinnen, Verformungen und Rissbildungen des Asphalts machten eine dringende Sanierung erforderlich“, schildert Sandra Beermann. In diesem Zuge wurden außerdem Einmündungen, Rad- und Gehweganbindungen und die Bushaltestellen höhengleich angeglichen.

Kosten trägt das Land NRW

Parallel zu den Arbeiten an der Straße wurden vier Bushaltestellen in dem Streckenabschnitt barrierefrei ausgebaut. Die Gesamtbaukosten in Höhe von knapp 1,6 Mio. Euro trägt das Land Nordrhein-Westfalen.

Auch zeitlich ist der Straßenbetrieb innerhalb der Planung geblieben. Die Hauptarbeiten sollten bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt