Landestypische Speisen

mlzGastkolumne Grenzenlos

Jede Woche wirft unsere Kolumnistin Naomi Herwing einen Blick ins Nachbarland. Die Niederländerin lebt in Ahaus und stammt aus Geleen in der niederländischen Provinz Limburg.

von Naomi Herwing

Ahaus

, 23.02.2019, 05:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Immer wieder werde ich gefragt, welche typisch niederländischen Gerichte es gibt. In den Niederlanden gibt es allerdings schon so lange viele verschiedene Kulturen, dass das typisch niederländische Essen ein wenig vom Radar verschwindet oder andere Einflüsse erhält. Hier in der Ecke gibt es genug Restaurants, die nur typisch münsterländisches Essen anbieten.

Meine Eltern haben vor ein paar Jahren ihre Silberhochzeit gefeiert. Meine niederländische Familie konnte mit typisch münsterländischem Essen bis dato keine Erfahrungen machen, weshalb meine Eltern sich zu einer Feier in Deutschland und ein klassisch westfälisches Buffet entschieden. Typisch ist es schon fast, dass es in den Niederlanden fast keine ausschließlich niederländischen Restaurants gibt. Zumindest gibt es da meistens nicht nur Gerichte, die vom Ursprung her holländisch sind.

Viele Eintöpfe und Durchgemüse

Aber welche Gerichte sind denn typisch für die Niederlande? Auf jeden Fall gibt es sehr viele Eintöpfe und Durchgemüse, die man in Holland als typisch bezeichnet, wie „Hutspot“, was Möhrengemüse ist oder „Boerenkoolstamppot“, Grünkohleintopf oder eben Erbsensuppe. Bei diesen Gerichten kann man sich in Deutschland noch was vorstellen, es gibt aber auch Gerichte, die ich sehr mag, die aber in Deutschland nicht so häufig vorkommen, wie „Andijviestamppot“, Eintopf mit Endiviensalat oder „Witlof Ham Kaas“, Chicorée mit Ei, Kochschinken und Käse. Natürlich gibt es ein paar bekanntere Gerichte wie „Poffertjes“ und „Pannenkoeken“.

„Patat Speciaal“ oder „Patatje Oorlog“

Es gibt sogar hier in der Region, kurz vor Buurse, ein Pfannkuchen-Restaurant. Dann gibt es natürlich noch das typische Frittier-Zeug, das so gerne auf dem Markt gegessen wird, „Patat Speciaal“ oder „Patatje Oorlog“ mit Erdnussbuttersoße. Was wir in den Niederlanden aber auch häufig den Kindern zu essen geben, sind Pommes mit Hähnchenschenkeln, „Drumsticks“ und Apfelmus. Wenn Sie nach dieser Auflistung auch Appetit bekommen haben, gibt es morgen einen ganz bestimmten Foodtruck in Enschede, den „Nutella Pannenkoekentruck“. Da werden zwei Sachen kombiniert, sehr gut schmecken.

Schlagworte: