Maskenpflicht gilt ab sofort auch während des Gottesdienstes

Coronavirus

Zu den neuen Corona-Regeln bei Warnstufe Gelb gehört auch eine Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes. Der Ahauser Pfarrer Stefan Jürgens zeigt dafür Verständnis.

Ahaus

18.10.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Während der Gottesdienste müssen Besucher eine Maske tragen.

Während der Gottesdienste müssen Besucher eine Maske tragen. © Markus Gehring

In den katholischen Pfarreien in Ahaus gilt ab sofort in Gottesdiensten eine Maskenpflicht – auch am Sitzplatz und während des gesamten Gottesdienstes. Das teilt die Kirchengemeinde mit. Die Vorschrift betrifft alle Gebiete mit 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Dazu gehört seit Samstag auch der Kreis Borken. Wer einen liturgischen Dienst übernimmt, kann währenddessen die Maske ablegen.

Gesang im Gottesdienst nur mit Maske erlaubt

Darüber hinaus gilt weiterhin die Abstandsregel von 1,50 Metern, die Verwendung von Desinfektionsmitteln und die Rückverfolgbarkeit mittels ausgefülltem Teilnehmerzettel. Gemeindegesang ist weiterhin erlaubt, jedoch nur mit Maske. Auch bei Beerdigungen muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl gibt es nicht.

Pfarrer Stefan Jürgens meint dazu: „Selbstverständlich und gerne halten wir uns in St. Mariä Himmelfahrt Ahaus und Alstätte-Ottenstein an alle Regeln und tragen damit zum Gesundheitsschutz bei. Wir laden die Gläubigen herzlich ein und sind davon überzeugt, dass auch unter diesen Umständen eine gute Feier der Liturgie möglich ist.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt