Zweimal wöchentlich müssen sich Schüler und Lehrkräfte auf das Coronavirus testen.
Zweimal wöchentlich müssen sich Schüler und Lehrkräfte auf das Coronavirus testen. © picture alliance/dpa
Bundesnotbremse

Neue Corona-Regeln für Geschäfte, Kitas und Schulen im Kreis Borken

Die Ausgangssperre ist im Kreis Borken sicher die größte Auswirkung der Bundesnotbremse. Doch auch für den Handel könnte es bald eng werden. Für Schulen und Kitas gelten wieder andere Grenzwerte.

Die Bürgermeisterkonferenz und der Kreis Borken haben sich am Freitag auf ein einheitliches Vorgehen bei der Umsetzung des neuen Bundesinfektionsgesetzes (Bundesnotbremse) verständigt. Sie gilt ab Samstag, 24. April.

Schulen im Kreis Borken erst einmal weiter im Wechselunterricht

Freizeiteinrichtungen müssen schließen

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.