Neue Heimat für den Heimatverein

Umzug ins Schloss

Schlösser und Herrschersitze jeglicher Art waren von jeher stark umkämpfte Pflaster. Manchmal reichen aber auch hartnäckige Verhandlungen. Damit hat sich der Ahauser Heimatverein am vergangenen Wochenende seinen größten Wunsch erfüllen können: Den feierlichen Einzug in das Ahauser Schloss.

AHAUS

24.08.2014, 20:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Ausstellung im Gewölbekeller zeigt die Schlossgeschichte.

Eine Ausstellung im Gewölbekeller zeigt die Schlossgeschichte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Mehr Bilder vom Tag der offenen Tür des Heimatvereins

Der Ahauser Heimatverein hat sich einen großen Traum erfüllt. Vor kurzem sind die Heimatpfleger ins Ahauser Schloss eingezogen. Jetzt präsentierten sie stolz ihre neuen Räumlichkeiten den zahlreichen Besuchern.
24.08.2014
/
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Mehr Bilder vom Tag der offenen Tür des Heimatvereins

Der Ahauser Heimatverein hat sich einen großen Traum erfüllt. Vor kurzem sind die Heimatpfleger ins Ahauser Schloss eingezogen. Jetzt präsentierten sie stolz ihre neuen Räumlichkeiten den zahlreichen Besuchern.
24.08.2014
/
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
© Foto: Denise Perrevort-Elkemann
Schlagworte

Und wie stolz die Vereinsmitglieder über ihre neue Wirkungsstätte sind und mit wieviel Herzblut und Akribie der Verein seit nunmehr 112 Jahren seinem Hobby der Heimatforschung- und Brauchtumspflege nachgeht, zeigen die frisch renovierten „alten“ Schlossräume eindrucksvoll.

Nicht nur, dass die Räumlichkeiten, die sich über alle Etagen des Schlosses erstrecken, in neuem, frischen Glanz erstrahlen, auch die Präsentation neuer, hart erarbeiteter Highlights wie die Ausstellungen zur Ahauser Schlossgeschichte und der ehemaligen Tabakfabrik Oldenkott belegen, mit wieviel Freude und Engagement die Vereinsmitglieder bei der Sache sind. „Ich bin total begeistert, wie schön der Ausstellungsteil über die Geschichte der Tabak- und Zigarrenherstellung geworden ist“, freute sich Andreas Kosmann. Gemeinsam mit Michael Honekamp hat er zahlreiche Exponate aus seiner Werkzeugsammlung, die zur Tabakverarbeitung und Zigarrenherstellung unter anderem auch in der Tabakfabrik Oldenkott benutzt wurden, dem Heimatverein als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. 

„Mein Großvater hat hier im Schloss in der ehemaligen Tabakfabrik gearbeitet und mein Vater hat sich dann später, als die Fabrik nicht mehr so gut lief, selbstständig gemacht“, erklärte Kosmann. Mit einem Lächeln fügte er hinzu: „Ich kann mich noch gut erinnern, dass es damals noch Tabaksorten mit so aussagekräftigen Namen wie „Zauberkraft“ oder „Tropenfreude“ gab.“ Doch die stolzen Schlossbewohner boten den Besuchern mit all den Exponaten und Bild- und Fotoausstellungen nicht nur eine Menge fürs Auge. Rudolf Hegemann hielt informative Vorträge über den Ausbruch des Ersten Weltkrieges, und auch die anderen Vereinsmitglieder standen den ganzen Tag bereit, über die Ahauser Geschichte und den Verein zu informieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt