Neuer Transporter für Bands aus Ahaus

MIA

AHAUS Das Repertoire der MIA (Musikerinitiative Ahaus) ist um ein weiteres nützliches Angebot erweitert worden: Das „MIA-Mobil“ steht ab sofort den mittlerweile rund 30 Bands, die Mitglieder der MIA sind, zur Verfügung. Worum es sich handelt?

von Von Jens Kersting

, 20.10.2009, 16:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Übergabe des MIA-Mobils (v.l.): Andreas Banger (Vorstand Volksbank), Ingo Woolderink (MIA-Vorsitzender), Frank Schwämmle (Betreiber Logo), Marc Behrendt (Marketing Volksbank).

Übergabe des MIA-Mobils (v.l.): Andreas Banger (Vorstand Volksbank), Ingo Woolderink (MIA-Vorsitzender), Frank Schwämmle (Betreiber Logo), Marc Behrendt (Marketing Volksbank).

Die vorhandenen Proberäume, die sich direkt neben dem Logo Ahaus befinden, wurden erst kürzlich durch den Vorstand der MIA und freiwilligen Helfern renoviert und erneuert. Zur Zeit sind für interessierte Bands noch Proberaumtermine frei. Neu ist bei der MIA auch die Homepage. Die wurde komplett überarbeitet und wartet nun mit neuen Inhalten für Bands und Fans auf.