Neueste Trends von der Messe

19.02.2008, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Neben der Pflege und der Betreuung ist die beratende Funktion eine wichtige Aufgabe für Altenpfleger- und -pflegerinnen. Um aber gut beraten zu können, müssen sie über die neuesten Entwicklungen auf dem Pflegesektor Bescheid wissen. So machten sich die 26 Auszubildenden des Kurses am Caritas-Fachseminar für Altenpflege mit ihrem Fachdozent Wolfgang Wegner auf den Weg zur Altenpflege-Fachmesse nach Hannover. Als größte Messe dieser Art in Europa konnte sie mit einem riesigen Ausstellungsspektrum aufwarten. Von Pflegemitteln über Einrichtungsgegenstände und Alltagshilfen bis hin zur hauswirtschaftlichen Versorgung in Senioreneinrichtungen nutzten die Auszubildenden die Möglichkeit, sich in sechs Messehallen einen Überblick zu verschaffen. Unter einem anderen Blickwinkel betrachteten die 19 Teilnehmer der vom Kreis Borken geförderten Vorschaltmaßnahme das Messegeschehen. Sich in die Arbeitswelt der Altenhilfe hinein zu versetzen, dass war das erklärte Ziel für die Kandidaten, die sich demnächst f ür eine Ausbildung zur staatlich geprüften Altenpflegehelferin entscheiden müssen.

Lesen Sie jetzt