Vollbremsung für die 18. Traumhochzeitstage: Am Mittwochmittag haben die Organisatoren die zweitägige Veranstaltung im Schloss abgesagt. Zuvor hatten etliche Aussteller ihre Teilnahme bereits zurückgezogen.
Vollbremsung für die 18. Traumhochzeitstage: Am Mittwochmittag haben die Organisatoren die zweitägige Veranstaltung im Schloss abgesagt. Zuvor hatten etliche Aussteller ihre Teilnahme bereits zurückgezogen. © Greta Faßbender
Hochzeitsmesse

Organisatoren sagen Traumhochzeitstage im Schloss trotz Hygienekonzept ab

Die Ahauser Traumhochzeitstage 2020 sind abgesagt. Das teilten die Organisatoren am Mittwochmittag mit. Sie haben die Notbremse gezogen. Ganz freiwillig haben sie das aber nicht getan.

Keine zwei Wochen ist es her, dass Christian Fleer, Mathias Engels und Helga Feldhaus erklärten, die 18. Traumhochzeitstage am 24. und 25. Oktober trotz der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus auf jeden Fall durchführen zu wollen. Das Trio aus Juwelier, Brautmoden-Expertin und Goldschmied hatte rund 20 Beschicker für die beiden Tage zusammengetrommelt.

Telefonkonferenz am Mittwochmittag

Noch steht kein Ausweichtermin fest

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.