Steffen Keul (32) und Svenia Ribeiro (28) von Performing Arts Ahaus brennen darauf, endlich auf die Bühne zu können. Im September 2022 soll es soweit sein. Dreieinhalb Jahre nach der Gründung des Vereins. Auch die Pandemie kann ihnen da keinen Strich mehr durch die Rechnung machen. © Stephan Rape
Musical-Premiere

Performing Arts: Musical entsteht fast komplett unter Corona-Bedingungen

„Performing Arts“ will 2022 in Ahaus auf die große Bühne. Und das, obwohl der Verein erst kurz vor Ausbruch der Pandemie gegründet wurde. Eine Produktion unter besonderen Vorzeichen.

Fast drei Jahre ist es her, dass eine Gruppe Musicalbegeisteter in Ahaus einen Verein gründet, um eigene Produktionen auf die Bühne zu bringen. 2022 soll das endlich klappen.

Schnapsidee wird konkret, dann dauert es erst einmal

Monatliche Probenwochenende machen es nicht leicht

Proben auf Distanz sind besser als nichts

Motivationstief nach der Verschiebung

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.