Bernd Büning (l.) und Matthias Rewer sind nur zwei der Baumpfleger, die seit Montag im Schlossgarten die Schäden von Orkan Dorchen beseitigen.
Bernd Büning (l.) und Matthias Rewer sind nur zwei der Baumpfleger, die seit Montag im Schlossgarten die Schäden von Orkan Dorchen beseitigen. © Stephan Rape
Sturmschäden

Schlossgarten Ahaus: Sturm Dorchen hat schlimmer gewütet als gedacht

Der Schlossgarten ist gesperrt: Seit Montag beseitigen zwei Ahauser Spezialfirmen die Schäden von Sturm Dorchen. Die Stadt warnt davor, den Park zu betreten. Doch daran halten sich viele nicht.

Dorchen hat im Ahauser Schlossgarten ganze Arbeit geleistet: Das Sturmtief, das am Donnerstag (19. Mai) auch über das Münsterland gezogen ist, hat nicht nur zwei große Bäume im Schlossgarten wie Streichhölzer umgeknickt. Auch in den Kronen der auf den ersten Blick unbeschädigten Bäume lauern noch Gefahren.

Zwei Unternehmen beseitigen Schäden im Schlossgarten

Jeder Baum wird einzeln kontrolliert

Orkan hinterlässt große Verwüstung im Schlossgarten Ahaus

Sicherheit an erster Stelle – Bäume sollen erhalten werden

Schlossgarten bleibt erstmal bis Freitagnachmittag gesperrt

Besucher sollen einen Bogen um den Schlossgarten machen

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.