Mit solchen Schnelltests wollen zwei Arztpraxen in Ahaus und Wüllen vor Weihnachten noch möglichst viele Patienten testen. So sollen Infektionen mit dem Coronavirus, die bisher noch ohne Symptome verlaufen, erkannt werden. Eine Verbreitung des Virus‘ im Familienkreis soll so eingedämmt werden.
Eine Altenpflegerin hält im Seniorenheim Pauline-Krone-Heim der Altenhilfe Tübingen einen Antigen-Corona-Schnelltest in der Hand. Im Hintergrund sitzt eine Bewohnerin. (zu dpa: «Das große Testen») © picture alliance/dpa
Coronavirus

Schnelltests in zwei Praxen sollen Risiko über Weihnachten eingrenzen

Zwei Ahauser Arztpraxen bieten kurz vor Weihnachten Corona-Schnelltests ohne Anmeldung an. Gerade ältere Patienten sollen über Weihnachten so vor Infektionen geschützt werden.

Die Praxis im Kreishaus hat in dieser Woche bei Facebook und über die eigene Internetseite auf eine besondere Coronavirus-Schnelltestung hingewiesen. Ohne Anmeldung können Patienten am Dienstag, 22. Dezember, von 8.30 bis 13 Uhr einen Corona-Schnelltest machen lassen. Die Tests sollen jeweils lediglich 22 Euro kosten. Auch in der Praxis von Dr. Heinz Giesen in Wüllen sind diese Tests vor Weihnachten noch möglich.

Vergünstigte Gebühr soll nur die Kosten decken

Angebot richtet sich zuerst an die eigenen Patienten

Testergebnisse sollen pünktlich vor Heiligabend vorliegen

Rechenbeispiel verdeutlicht Hintergrund der Testaktion

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.