Julia Lünenborg (l.) und Franziska Hemker beraten für den Verein Donum Vitae bei Schwangerschaftskonflikten. Sie informieren und beraten aber auch zu vielen anderen Themen rund um Sexualität und Geburt.
Julia Lünenborg (l.) und Franziska Hemker beraten für den Verein Donum Vitae bei Schwangerschaftskonflikten. Sie informieren und beraten aber auch zu vielen anderen Themen rund um Sexualität und Geburt. © privat
Donum Vitae

Schwangerschaft: Donum Vitae begleitet Frauen bei schweren Entscheidungen

150 Jahre alt wird der Paragraf 218 in diesem Jahr. Die in ihm festgelegte Beratungspflicht vor einem Schwangerschaftsabbruch ist eine Grundlage der Arbeit der Beraterinnen von Donum Vitae.

Seit 1871 regeln der Paragraf 218 und Folgende das Abtreibungsverbot und dessen Ausnahmen. Die Diskussionen um diesen Abschnitt des Strafgesetzbuchs halten bis heute an, das Gesetz und seine Auslegung wandeln sich. Hierbei geht es vor allem um die Rechte und die Autonomie der Schwangeren und die Rechte des ungeborenen Kindes.

Die Beratung ist anonym und religionsunabhängig

„Anwaltschaft für Frau und Kind“

Beratung in vielen Lebensbereichen

Bei den Gesprächen wird auch Positives angesprochen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.