Sexuelle Handlungen mit seiner Partnerin filmte ein Ahauser mit dem Handy. Das wollte diese nicht und bat ihn, die Aufnahmen zu löschen. Der Fall landete nun vor Gericht.
Sexuelle Handlungen mit seiner Partnerin filmte ein Ahauser mit dem Handy. Das wollte diese nicht und bat ihn, die Aufnahmen zu löschen. Der Fall landete nun vor Gericht. © picture alliance / dpa
Handyaufnahmen

Sex-Tape: Ahauser filmt sich mit der Freundin – aber ohne deren Zustimmung

Eine Handyaufnahme, die einen Ahauser beim Sex mit seiner Partnerin zeigt, war Gegenstand einer Verhandlung vor dem Jugendgericht. Der damals 19-Jährige zeigte sich einsichtig. Aber spät.

Ein Ahauser filmte sich und seine Partnerin beim Geschlechtsverkehr. Lag das Einverständnis der Frau dazu vor oder nicht? Diese Frage hatte das Jugendeinzelgericht zu klären. Der damals 19-Jährige musste sich wegen unbefugter Bildaufnahmen und der Verletzung eines höchstpersönlichen Lebensraums einer abgebildeten Person im Amtsgericht verantworten.

Video belegt: Zeugin wollte Aufnahmen nicht

Richter stellt Verfahren vorläufig und „zähneknirschend“ ein

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.