Dr. Vera Tekülve (45) führt den Ahauser Club von Soroptimist International seit der Gründung im Oktober 2019. Pandemie und Lockdown machen es den Frauen seither nicht leicht, ihren Club auf die Beine zu stellen.
Dr. Vera Tekülve (45) führt den Ahauser Club von Soroptimist International seit der Gründung im Oktober 2019. Pandemie und Lockdown machen es den Frauen seither nicht leicht, ihren Club auf die Beine zu stellen. © Christian Boedding
Soroptimist International

SI-Club Ahaus kämpft sich im Gründungsjahr durch die Coronakrise

26 Frauen gehören zum Ahauser Club von Soroptimist International. Durch die Coronakrise sind viele Projekte ausgefallen. Trotzdem zieht Präsidentin Dr. Vera Tekülve ein positives Fazit.

Gestartet sind sie im Oktober 2019 – und hatten in und um Ahaus viel vor: Die Frauen, die den Ahauser Club von Soroptimist International gegründet haben. Doch nach den ersten Treffen war auch für die damals 23 Frauen um die Präsidentin Dr. Vera Tekülve erst einmal Schluss. Coronapandemie und Lockdown bremsten natürlich auch die Aktivitäten des neu gegründeten Clubs extrem ein.

„Frauen für Frauen“ beim Gang ins Homeoffice unterstützt

Nicht nur karitative Ziele

Neue Mitgliederinnen gesucht – vor allem aus dem Handwerk

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.