Unwetterwarnung

Sturmtief Eugen entwurzelt mehrere Bäume

Für den Kreis Borken hat der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung vor Sturmböen herausgegeben. Am Dienstagnachmittag mussten mehrere umgekippte Bäume von der Straße geräumt werden.
Dem Sturmtief „Eugen“ haben diese beiden Birken nicht standgehalten. Sie wurden im Wessumer „Buddenfeld“ an der Ortsteilgrenze Ottenstein, Wessum und Alstätte samt Wurzel aus dem Boden gerissen. © Alfons Beckmann

Das Wetter in diesem Frühling gleicht durch Sturmtief „Eugen“ eher dem Herbst. Kräftige Böen wehen seit Montagabend über den Kreis Borken. Die amtliche Warnung vor Sturmböen galt ab Dienstagmorgen. Ein Spaziergang im Wald sollte in dieser Woche vermieden werden.

Für den weiteren Verlauf am Dienstag waren Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 85 km/h (24 m/s, 55kn, Bft 10) aus südwestlicher Richtung vorausgesagt. In Schauernähe musste mit schweren Sturmböen bis zu 100 km/h (28 m/s, 55kn, Bft 10) gerechnet werden. Im Wessumer „Buddenfeld“ an der Ortsteilgrenze Ottenstein, Wessum und Alstätte haben zwei Birken dem Sturmtief nicht standgehalten. Samt Wurzel liegen die beiden Bäume auf dem Waldboden.

Gegen 16.10 Uhr musste die Graeser Straße in Ahaus kurzzeitig gesperrt werden, da ein umgekippter Baum die Fahrbahn blockierte. Hier bildete sich ein Rückstau. Feuerwehr und Polizei waren schnell vor Ort, um den Baum von der Straße zu räumen.

Umgeknickte Bäume in Ahaus und Heek

Laut Polizei gab es zum Dienstagnachmittag hin mehrere umgeknickte Bäume in Ahaus und Heek. Auf der Strecke von Heek Richtung Metelen fiel ein Baum auf ein Auto. Der Fahrer konnte unbeschadet aussteigen, wie Klaus Thesing von der Einsatzleitstelle der Kreispolizeibehörde Borken mitteilte.

Laut Deutschem Wetterdienst lassen die Böen am Mittwoch etwas nach. Es sind Winde mit Geschwindigkeiten bis zu 66 km/h (18 m/s, 35kn, Bft 8) aus westlicher Richtung zu erwarten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.