T-Shirt statt Mantel

"FFF" und Mantelsonntag

Am Samstag brannte die Giraffe, am Sonntag die Sonne: Der verkaufsoffene Mantelsonntag gestern war ein regelrechter T-Shirt-Sonntag. Solch sommerliche Temperaturen waren der herbstlichen Traditionsveranstaltung selten vergönnt. Wie beim „Lustfeuerwerk“ am Vorabend vor dem Schloss genossen viele Tausende den goldenen Oktobersonntag in der Fußgängerzone.

AHAUS

von von Thorsten Ohm

, 02.10.2011, 18:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Mantelsonntag und das Spektakel "Fanfaren, Flammen, Feuerwerk" locken am Wochenende wieder tausende Besucher in die Ahauser Innenstadt.

Der Mantelsonntag und das Spektakel "Fanfaren, Flammen, Feuerwerk" locken am Wochenende wieder tausende Besucher in die Ahauser Innenstadt.

Der „Faktor Wetter“ hatte sich ganz offensichtlich positiv ausgewirkt – auf den Zuspruch an Besuchern in der Ahauser Innenstadt ebenso wie auf die gute Laune. So machte das Flanieren richtig Spaß, und die kleinen und großen Attraktionen taten das ihre dazu, um den Bummel durch die City zu einer runden Sache werden zu lassen. Vor allem auf die Kinder warteten viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Wer wollte, durfte auf dem Marktplatz hoch hinaus. Beim gesicherten Bungee-Sprung wagte sich manches Kind in die Lüfte – und durfte sich das wuselige Treiben für Sekunden mal von oben ansehen. Apropos zuschauen: Der Spätsommernachmittag lud geradezu dazu ein, gemütlich sitzend den Strom der Menschen an sich vorbeiziehen zu lassen. Ob beim kalten Eis oder kühlem Getränk, bei heißem Kaffee oder Fritten – an vielen Stellen bot sich die entsprechende Gelegenheit.

Spaß für Kinder wartete auch rund um das Rathaus: Ein Spielparcours lud zum Bauen oder Toben ein, und der „Evergreen“ Karussell verfehlt auch heute seine Anziehungskraft nicht. Auf dem Oldenkottplatz zeigte sich so manches Kind bei einer Schminkaktion von ganz neuer Seite. Daneben sorgten zahlreiche Stände für Stadtfest-Flair – vom Lebkuchenherz über Reibekuchen bis zum Nuss-Spezialisten. Freuen konnten sich aber nicht nur die Gäste über beste äußere Bedingungen: Die Geschäfte in der Innenstadt erlebten am Sonntag einen Ansturm der Besucher. Ob die schon auf Winterware aus waren oder noch die letzten Sommerschnäppchen ergattern wollten, ließ sich allerdings nicht in jedem Fall festmachen…

Lesen Sie jetzt