Täter nutzten Trunkenheit

10.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Zwei Unbekannte haben in der Nacht zum Kirmessonntag die Trunkenheit eines 28-Jährigen ausgenutzt und sein Auto gestohlen. Der 28-jährige und sein Bekannter - beide nach eigenen Angaben "volltrunken" - lernten in der Ahauser Innenstadt zwei junge Männer kennen, mit denen sie nach Mitternacht in der Wohnung des 28-Jährigen weiter zechten. Nach dem Abschied der Unbekannten, die angegeben hatten, aus Ochtrup und Metelen zu kommen, feierte der 28-Jährige mit seinem Bekannten in der Innenstadt weiter. Als er einige Stunden später heimkehrte, stellte er fest, dass nicht nur sein Schlüssel, sondern auch sein Auto, ein schwarzer BMW, gestohlen worden war. Einer der mutmaßlichen Täter war etwa 1,80 Meter groß und schlank, trug dunkelblondes kurzes Haar und hatte angegeben, Berufssoldat zu sein.

Die Kripo bittet um Hinweise unter Tel. 9260.

Lesen Sie jetzt