Tafel baut auf Ehrenamt

21.08.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Im Spätherbst soll die Ahauser Tafel gedeckt sein: Dann startet das Projekt des Sozialdienstes katholischer Frauen, das Bedürftige kostenfrei mit Lebensmitteln versorgen wird. Supermärkte, Bäcker und Discounter spenden zu diesem Zweck Lebensmittel, die sich der Grenze ihrer Haltbarkeit nähern. Der notwendige Umbau der alten Feuerwache am Kirmesplatz und die Einrichtung unter anderem mit einer Kühlzelle kostet 33 000 Euro. "Wir sind zuversichtlich, dass wir diesen Betrag durch Spenden aufbringen können", erklärte gestern die SkF-Vorsitzende Mathilde Fischer, als Malermeister Dirk Dues und seine Ehefrau Birgit ihren Beitrag leisteten und 900 Euro überreichten. Die Summe war anlässlich des zehnjährigen Firmenbestehens gesammelt worden. Weiterhin hofft Mathilde Fischer auf zahlreiche Ehrenamtliche, die den Umbau tatkräftig unterstützen und später auch den laufenden Betrieb der Ahauser Tafel. gro

Interessenten können sich bei Margret Keck-Brüning unter Tel. 95 23 26 melden.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Schule für Zirkuskinder
Ständige Schulwechsel wären nicht förderlich: Mobiler Unterricht für Zirkuskinder in Ahaus