Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Umweltbewusster Coffee-to-go trinken: „Mein-Ahaus-Becher“ ist am Start

Ahaus-Becher

Die Grünen-Fraktion hatte die Idee, der Rat folgte ihr einstimmig und jetzt ist er da: Der Mehrwegbecher für den Kaffee zum Mitnehmen in Ahaus. Der „Mein-Ahaus-Becher“ wurde vorgestellt.

Ahaus

12.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Umweltbewusster Coffee-to-go trinken: „Mein-Ahaus-Becher“ ist am Start

Der „Mein-Ahaus-Becher“ wurde am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab sofort ist er beim AMT am Oldenkottplatz für 4,90 Euro erhältlich. © Markus Gehring

Wenn es schnell gehen muss und der tägliche Koffein-Kick nicht ausbleiben soll, greifen immer mehr Deutsche zum Kaffeebecher zum Mitnehmen. Austrinken – und zack, in die Tonne. Das passiert jeden Tag in Deutschland viele, sehr viele Male.

Auch in Ahaus hat das Thema durch einen politischen Antrag der Bündnis 90 Die Grünen an Fahrt aufgenommen, wie Ahaus Marketing & Touristik (AMT) am Dienstag mitteilte. Vor diesem Hintergrund habe AMT eine Umfrage gestartet und alle Bäckereien und Tankstellen in Ahaus und den Ortsteilen erfragt, welche Betriebe sich an einem Mehrwegbecher-System beteiligen würden.

Ratsbeschluss einstimmig

In der Ratssitzung am 27. Februar hatte sich der Stadtrat einstimmig für die Einführung eines Mehrwegbechers in der Stadt Ahaus entschieden. Die Becher sind im Design der Ahauser-Skyline gestaltet und für eine Befüllung bis 0,4 Liter geeignet. In der ersten Serie wurden 500 Becher produziert. „Die Mehrwegbecher sind 100 Prozent CO²- freundlich, frei von jeglichen Schadstoffen und vollständig biologisch abbaubar“, heißt es in der Pressemitteilung der AMT. Durch die Hitzeschutzmanschetten aus natürlicher Filzwolle seien die Becher auch mit heißem Inhalt komfortabel transportierbar.

Wie ist der Mehrwegbecher zu verwenden? Alle Interessierten kaufen sich einmalig den „Mein-Ahaus-Becher“ und bringen ihn beim nächsten Besuch einfach zum Befüllen wieder mit. Die Stadt Ahaus hat die Einführung des Bechers finanziell unterstützt – quasi als Anschub-Finanzierung. Somit kann der Becher zu moderaten Preisen angeboten werden.

Mitstreiter gesucht

Und auch die ersten Bäckereien sind bereits dabei. Bei der Bäckerei Verweyen und bei der Bäckerei Vinkenvleugel können die Mehrwegbecher ebenfalls erworben werden. „In den nächsten Tagen werden noch weitere Bäckereien, Cafés und Tankstellen in Ahaus und den Ortsteilen angesprochen“, kündigt Claudia Platte in der Pressemitteilung an.

Den „Mein-Ahaus-Becher“ gibt es ab sofort bei Ahaus Marketing & Touristik, Oldenkottplatz, zum Preis für 4,90 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt