Was Sie am Freitag wissen sollten: Unternehmen verlässt Vreden und Parkouranlage für Ahaus

Der Tag kompakt

Ein Vredener Unternehmen wird die Stadt verlassen und mit 150 Mitarbeitern wegziehen. In Ahaus wird eine Parkouranlage am Rodelberg geplant. Die Schützen in Büren starten heute ihr Fest.

Ahaus

, 12.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Was Sie am Freitag wissen sollten: Unternehmen verlässt Vreden und Parkouranlage für Ahaus

Mit Biogasanlagen ist das Vredener Unternehmen PlanET groß geworden. © PlanET

Das wird heute wichtig:

  • Die Vredener Stadtverwaltung tritt heute gegen Vertreter der Gemeinde Winterswijk in einem Fußballspiel an. Das Freundschaftsspiel findet auf der Anlage des FC Trias, Bataafseweg 2a, in Winterswijk statt. Anstoß ist um 15.30 Uhr, Zuschauer sind willkommen.

  • Der Schützenverein St. Michael Büren feiert am Wochenende Schützenfest. Am heutigen Freitag geht es bereits los mit dem Antreten der Schützen um 17 Uhr und dem Festball im Festzelt ab 19.30 Uhr.

Das sollten Sie lesen:

  • Parkour ist laut Wikipedia der effizienteste Weg von A nach B. Bei der Parkouranlage am Rodelberg geht es nicht um Effizienz, sondern um Spaß. 175.000 Euro gibt die Stadt Ahaus dafür aus.

  • Die Schniewindsche Fabrik in Heek ist ein Blickfang, wenn man die B70 entlang fährt. Das soll auch nach der Bebauung der Ex-Hülsta-Fläche so bleiben. Hier kommt eine spezielle Satzung ins Spiel.

Das Wetter:

Nach dem verregneten Donnerstag bleibt es auch heute nass in Ahaus. Den ganzen Tag gibt es Regenfälle, begleitet von Blitz und Donner. Die Temperatur liegt zwischen 14 und 19 Grad.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt