Verbände und Gemeinden rufen auf zur Mahnwache am Tschernobyl-Jahrestag

Am Mahner in Ahaus

Aus Anlass des 25. Jahrestags der Katastrophe in Tschernobyl wird am Dienstag, 26. April, um 17.30 Uhr in Ahaus eine Mahnwache gehalten, vorbereitet von Mitgliedern des Arbeitskreises „Bewahrung der Schöpfung“ der KFD im Kreisdekanat Borken, der Evangelischen Frauenhilfe und Pax Christi.

AHAUS

19.04.2011, 11:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bereits seit 2004 engagieren sich KFD-Frauen im Kreis Borken mit ihrem monatlichen Gottesdienst an der Ammelner Kapelle in Ahaus für die Bewahrung der Schöpfung.

Bereits seit 2004 engagieren sich KFD-Frauen im Kreis Borken mit ihrem monatlichen Gottesdienst an der Ammelner Kapelle in Ahaus für die Bewahrung der Schöpfung.

Gemeinsam mit ihnen laden auch die Katholische Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt Ahaus und die Evangelische Christus-Kirchengemeinde Ahaus sowie die beiden KAB-Verbände St. Paulus und St. Josef Ahaus zu dieser Mahnwache ein. Vertreter und Vertreterinnen der einzelnen Verbände werden gebeten, mit ihren Bannern teilzunehmen. Ebenso werden alle Teilnehmenden gebeten, ein Teelicht oder eine Kerze mitzubringen. Treffpunkt am 26. April ist an der Figur des „Mahners“ neben der Kirche St. Mariä Himmelfahrt auf dem Marktplatz in Ahaus.

Lesen Sie jetzt