Was Freitag wichtig wird: 125 Jahre Wefapress, Ärger in der Ahauser UWG

Der Tag kompakt

Das Vredener Unternehmen Wefapress wird 125 Jahre alt. Andreas Beckers verlässt die Ahauser UWG und die Stadtlohner Segelflieger sind in die Saison gestartet. Das sind unsere Themen heute.

Ahaus

, 05.06.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus dem weißen Pulver, das hier ein Mitarbeiter verteilt, werden Kunststoffplatten gepresst.

Aus dem weißen Pulver, das hier ein Mitarbeiter verteilt, werden Kunststoffplatten gepresst. © Markus Gehring

Das sollten Sie lesen:

  • Der UWG-Ratsherr Andreas Beckers zieht sich aus der Ahauser Politik zurück und tritt bei der nächsten Wahl nicht mehr an. Die UWG erfuhr das erst durch Recherchen unserer Redaktion.
  • Gerüchten zufolge hat der Münsteraner Caterer, der die städtischen Schulen und Kitas in Ahaus beliefert, seine Tätigkeit zum 20. April eingestellt. Bei der Stadt Ahaus will man davon nichts wissen.
  • Das Vredener Unternehmen Wefapress wird 125 Jahre alt. Angefangen hat alles mit Leder und Handarbeit. Heute geht es um Kunststoff und Automatisierung.
  • Silke und Thomas Lanvermann betreiben seit Anfang des Jahrs das Hotel am Markt mit dem Restaurant M3. Die Corona-Krise hat sie auf eine harte Probe gestellt.
  • Die Stadtlohner Segelflieger sind in die Bundesliga-Saison gestartet – wenn auch etwas später als geplant.
  • Mit den beiden Bronzepferden erhält Stadtlohn eine Erinnerung an die Kunststation 2019. Ministerin Ina Scharrenbach würdigte die Idee. Im Gepäck hatte sie den Zuwendungsbescheid des Landes.

Das Wetter:

Heute wird es in Ahaus und Umgebung regnen. Es kommt immer wieder zu Regenschauern bei maximal 14 Grad. Bis spät in die Nacht bleibt der Himmel bedeckt mit Regenwolken.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt