Mit dem Rad über die Königstraße? Zumindest in Richtung Bahnhof ist das durchaus gewagt. Zwölf Jahre nach der Umwidmung hat ein Architektenwettbewerb für die zukünftige Gestaltung begonnen. © Stephan Rape
Meinung

Wettbewerb für Zukunft der Königstraße hat nur zwölf Jahre gebraucht

Gerade einmal zwölf Jahre dauerte es, bis sich Architekten nun den Kopf über die Zukunft der Königstraße zerbrechen dürfen. Kopfschüttelnd sucht sich unser Autor andere Wege durch die Stadt.

Irgendwann war ein Planer wohl mal der Meinung, dass ein schmaler Radweg zwischen parkenden Autos und meterdicken Steinsäulen eine gute Idee sein könnte. Das Ergebnis sehen Radfahrer, Autofahrer und Fußgänger jeden Tag zwischen dem Kreisverkehr in der Innenstadt und dem Marienplatz. Und sie alle sind anderer Meinung.

Zwölf Jahre lang hat sich nichts geändert

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.