Sturmböen

Wetterwarnung: Am Donnerstag zieht ein Sturm über das Münsterland

Der Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen am Donnerstag, 21. Oktober. Im Westmünsterland kann es laut Vorhersagen in einem kurzen Zeitraum am Morgen kritisch werden.
Ein Sturm zieht am Donnerstag über das Münsterland. Das Archivfoto zeigt die Feuerwehr Nienborg bei einem Sturmeinsatz 2018. © Feuerwehr Nienborg

Schon am Mittwoch wurde es windig im Westmünsterland. Für Donnerstag hat der Wetterdienst eine offizielle Warnung herausgegeben. Gewarnt wird vor schweren Sturmböen.

Gemeint sind damit Windgeschwindigkeiten zwischen 75 und 90 km/h. In exponierten Lagen sind sogar 110 km/h möglich. Dazu zählen auch große Gebiete im Flachland, wo Sturmböen nicht gebrochen werden können. Die Wetterwarnung gilt am Donnerstag zwischen 0 und 18 Uhr – für ganz Deutschland.

Sturmböen vor allem am Donnerstagmorgen

Die Menschen im Westmünsterland müssen vor allem am frühen Donnerstagmorgen zwischen 5 und 8 Uhr mit Sturmböen rechnen. In diesem Zeitraum werden die höchsten Windgeschwindigkeiten erwartet. Ab 11 Uhr wird sich die Lage dann voraussichtlich etwas entspannen.

Auch für Mittwoch gibt es eine Wetterwarnung. Dabei geht es um Windböen zwischen 50 und 60 km/h. Schuld am stürmischen Wetter ist Tiefdruckgebiet „Hendrik“.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.