Widerstand gegen Hitler organisiert

11.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Ahaus Günter Brakelmann Der Widerstandskämpfer Helmuth James von Moltke (1907-1945) steht im Mittelpunkt eines Vortrages von Prof. (Foto) am Donnerstag, 18. Oktober, um 19.30 Uhr im Dorothee-Sölle-Gemeindehaus. Brakelmann ist em. Professor für Christliche Gesellschaftslehre und Zeitgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum. In seiner großen Moltke-Biographie zum 100. Geburtstag des Widerstandskämpfers gegen das NS-Regime schildert Brakelmann anschaulich den ungewöhnlichen Lebensweg Moltkes, als Gründer und Vordenker des Kreisauer Kreises. Das Neue in der Darstellung Brakelmanns liegt in der Aufdeckung der politischen Arbeit Moltkes, seiner unermüdlichen Versuche, den Kreisauer Kreis, zu dem Katholiken und Protestanten, Sozialisten und Gewerkschafter angehörten, mit anderen Widerstandsgruppen in Deutschland zu verzahnen und auch eine Widerstandsbewegung in anderen europäischen Ländern zu formieren, um dadurch das Vertrauen der Alliierten zu erlangen. Prof. Brakelmann wird an diesem Abend seinen Schwerpunkt legen auf den Aufbau des Kreisauer Kreises und die Tätigkeit Moltkes im Widerstand.

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Evangelischen Forum Westfalen gemeinsam mit der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde Ahaus und der Buchhandlung Hoffmann.

Eintritt: fünf, ermäßigt drei Euro.

Lesen Sie jetzt