Werner Beckmann ist mit seiner Windkraftanlage in Graes Teil der neuen Windkraftdirektvermarktung der Stadtwerke.
Werner Beckmann ist mit seiner Windkraftanlage in Graes Teil der neuen Windkraftdirektvermarktung der Stadtwerke. © privat
Direktvermarktung

Windkraftanlagen in Ahaus trotz Förderungs-Ende keine Auslaufmodelle

Die Förderung der Bundesregierung für erneuerbare Energien läuft nach 20 Jahren aus. Doch Windkraftanlagenbetreiber können nun auch in Ahaus ihren Strom auf lokaler Ebene direkt vermarkten.

Im Jahr 2000 hat sich die Bundesregierung entschlossen, erneuerbare Energien zu fördern. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sollten alternative Energiequellen 20 Jahre lang gefördert werden. Dazu zählen unter anderem Windkraft- und Photovoltaikanlagen.

Stadtwerke-Kunden können über Aufschlag „Lokalstrom“ beziehen

Windkraftanlage in Graes funktioniert so wie ein gutes Fahrrad

„Tacke“ kann 200 Haushalte im Jahr mit Strom versorgen

Ab 2025 laufen immer mehr Förderungen aus

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.