„Ahaus leuchtet auf“ – hier ein Archivbild der letzten Ausgabe vor der Corona-Pandemie – soll den Winterzauber 2021 in Ahaus einläuten. Im Konzept gibt es einige Änderungen. Auch der Wochenmarkt soll vor Weihnachten einen neuen Standort bekommen.
"Ahaus leuchtet auf" – hier ein Archivbild der letzten Ausgabe vor der Corona-Pandemie – soll den Winterzauber 2021 in Ahaus einläuten. Im Konzept gibt es einige Änderungen. Auch der Wochenmarkt soll vor Weihnachten einen neuen Standort bekommen. © Kippic
Erste Ideen vorgestellt

Winterzauber geht mit neuem Konzept an den Start – Wochenmarkt weicht aus

Um die Hütten in der vorweihnachtlichen Innenstadt zu bewirten, wird beim Winterzauber einiges hin- und hergeschoben. Die Aktionen sollen sich in diesem Jahr bis auf die Wallstraße erstrecken.

Auch wenn Spekulatius und Co. schon in den Supermarktregalen stehen, dauert es bis zur Weihnachtszeit noch ein paar Wochen. Trotzdem gewährte Katrin Damme, kommissarische Geschäftsführerin von Ahaus Marketing und Touristik, schon einen ersten Blick auf den anstehenden Winterzauber. Bei dem ändert sich vor allem räumlich einiges.

Goldener Hirsch soll Hütten in der Innenstadt bedienen

Wochenmarkt weicht vor Weihnachten zur Wallstraße aus

Einige Parkplätze an der Wallstraße werden wegfallen

Fanfaren, Flammen, Feuerwerk bleibt bei bisherigem Konzept

Verlegung in den Schlossgarten noch nicht denkbar – wegen Verdi

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.