Wir sind Ahaus: Erfolgreiches Schulprojekt, heimische Vögel und ein Männergesangsverein

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Ahaus

04.03.2020, 17:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

VfL verleiht 77 Sportabzeichen

Radfahren, Laufen, Springen, Kugelstoßen oder Schwimmen: Wer das Sportabzeichen macht, wird fit und bleibt fit.

Radfahren, Laufen, Springen, Kugelstoßen oder Schwimmen: Wer das Sportabzeichen macht, wird fit und bleibt fit. Das zeigte sich bei der Verleihung des Sportabzeichens 2019. 77 Personen erhielten vom VfL Ahaus die begehrte Urkunde. Die jüngste Teilnehmerin war Ronja Lütke-Wissing mit neun Jahren, der älteste Absolvent Alfred Kühlkamp hat bereits sein 82. Lebensjahr erreicht. Den größten Beifall gab es für 56 ununterbrochene Wiederholungen in „Gold“ an Dirk Beckering. Die Übungsleiter Ulrich Schücker und Thomas Oonk-Maatmann kündigten an, dass es am Sonntag, 26. April, um 10 Uhr wieder losgeht. Wöchentlich wird bis zu den Herbstferien auf dem Sportplatz im Ahauser Stadtpark trainiert. © privat

Emotionen durchleben

Für Kinder ist es wichtig zu erfahren, dass es auch unangenehme Gefühle, wie Wut, Trotz, Trauer gibt und wie man damit umgeht.

Für Kinder ist es wichtig zu erfahren, dass es auch unangenehme Gefühle, wie Wut, Trotz, Trauer gibt und wie man damit umgeht. Zu dieser Erkenntnis kamen die Teilnehmer beim Elternabend im Familienzentrum Wittekindshof-Asternweg mit Psychologin und Marte-Meo-Therapeutin Heike Bernat. Anhand vieler praktischer Beispiele und Infos erhielten die Zuhörer Tipps und Anregungen für den Alltag, um mit ihren Kindern gemeinsam verschiedene Emotionen zu durchleben. © privat

Kreative Ideen gegen die Kassenbonflut

Mit „Scantastic“ stellen drei angehende Fachinformatikerinnen für Anwendungsentwicklung Shiyi Chen (vorne, v.l.), Stephanie Schmidt und Janina Wesseler, das Siegerprojekt der IT-Projekttage am Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung.

Mit „Scantastic“ stellen drei angehende Fachinformatikerinnen für Anwendungsentwicklung Shiyi Chen (vorne, v.l.), Stephanie Schmidt und Janina Wesseler, das Siegerprojekt der IT-Projekttage am Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung. Die drei entwickelten eine Mobile-App zum Scannen von Barcodes während des Einkaufs in Verbindung mit einer Desktop-App zur Verwaltung von Waren und zum Überwachen von Statistiken. Die „Fahrgemeinschafts-App“ der Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung William Makssi, Denny Haggie, Stephan Bienhüls und Jonah Brefeld sowie des IT-System-Kaufmanns Mehmet Kaplan wählten die Mitschüler zum zweitbesten Projekt. Mit Hilfe der App sollen Schüler zukünftig Fahrgemeinschaften bilden. Um Autos ging es auch beim drittplatzierten Projekt „Carplan“ der Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Rinor Memeti, Michel Dinkhoff und Marcel Wilming. Ihr Autokonfigurator soll Kunden in 3D bei der Zusammenstellung ihres Wunschfahrzeuges unterstützen. Schulleiter Reinhard Wehmschulte überreichte Urkunden und einen vom Förderverein gestifteten Geschenkgutschein. © privat

Paul Terlohr gibt Ehrenamt ab

Die Brieftaubenzüchter trafen sich kürzlich zur Versammlung am Schwarzen Weg. Konrad Wissing wurde dabei einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt.

Die Brieftaubenzüchter trafen sich kürzlich zur Versammlung am Schwarzen Weg. Konrad Wissing wurde dabei einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Anschließend wurde ein neuer Geschäftsführer gesucht: Nach 50 Jahren stellte Paul Terlohr sein Amt zur Verfügung. Für seine Arbeit erhielt er großen Applaus von den Züchtern. Seine Nachfolge wird Willi Wantia antreten. Beide Neugewählten freuen sich auf die neue Saison. Diese startet Mitte April mit dem ersten Vorflug und endet im September mit den Jungtaubenflügen. © privat

MGV Alstätte probte für Konzert

Der Männergesangverein Eintracht Alstätte ist kürzlich zu einer intensiven Probe zusammengekommen.

Der Männergesangverein Eintracht Alstätte ist kürzlich zu einer intensiven Probe zusammengekommen. 35 Sänger studierten die Stücke für das Konzert unter der Leitung der Dirigenten Paul Kempers und Henk Zwart am Samstag und Sonntag ein. Das Konzert „Musik, die nie verklingt“ findet am 28. Märzin der Ahauser Stadthalle statt. Den Besuchern des Konzertes wird ein interessantes und abwechslungsreiches Programm geboten. © privat

Infos über heimische Vogelarten

An zwei Orten in Ahaus können sich ab sofort Interessierte über heimische Vogelarten informieren.

An zwei Orten in Ahaus können sich ab sofort Interessierte über heimische Vogelarten informieren. Am Spielplatz Monte Klamotte und in Quantwick am See stehen die Infotafeln mit Bildern und kurzer Beschreibung der Vögel. Initiiert wurde das Projekt durch Rudi Mensing (Vorstand Ahaus e.V.). Mit finanzieller Unterstützung von Sparkasse und Ahaus e.V. wurden die Schilder vom Betriebsbauhof der Stadt aufgestellt. Bei der Enthüllung waren Silvana Terdues (Ahaus Marketing und Touristik), Hermann Grünewald (Vorstand Ahaus e.V.), Ingmar Wenzel (Sparkasse Westmünsterland), Karola Voß (Bürgermeisterin) und Rudi Mensing zugegen (Vorstand Ahaus e.V.). © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Lesen Sie jetzt