Wir sind Ahaus: Schach-Asse, Sportskanonen und Spendenfreude

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Ahaus

12.02.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

80 erfolgreiche Sportskanonen

Im voll besetzten Clubheim der Sportfreunde Graes fand die Verleihung der im Jahr 2019 abgelegten Deutschen olympischen Sportabzeichen statt. Vereinsvorsitzender Erich Weitkamp und die Breitensportbeauftragten Annette Holtkamp, Anna Elfering und Britta Laing überreichten die Auszeichnungen. Insgesamt waren es 80 Abzeichen, davon 69 Jugendabzeichen und 21 Erwachsenenabzeichen; die Jugend holte 14 Mal Bronze, 23 Mal Silber und 32 Mal Gold. Die Erwachsenen sicherten sich drei Mal Bronze, fünf Mal Silber und 13 Mal Gold.

Im voll besetzten Clubheim der Sportfreunde Graes fand die Verleihung der im Jahr 2019 abgelegten Deutschen olympischen Sportabzeichen statt. Vereinsvorsitzender Erich Weitkamp und die Breitensportbeauftragten Annette Holtkamp, Anna Elfering und Britta Laing überreichten die Auszeichnungen. Insgesamt waren es 80 Abzeichen, davon 69 Jugendabzeichen und 21 Erwachsenenabzeichen; die Jugend holte 14 Mal Bronze, 23 Mal Silber und 32 Mal Gold. Die Erwachsenen sicherten sich drei Mal Bronze, fünf Mal Silber und 13 Mal Gold. © privat

Burgschüler holen 89 Sportabzeichen

Waldemar Zaleski vom Kreissportbund Borken, Andrea Alfert von der Sparkasse Westmünsterland und Manuela Junk, verantwortliche Sportlehrerin der Burgschule haben 89 Sportabzeichen an die Schüler der Burgschule in Ottenstein überreicht. Darunter waren 15 Abzeichen in Gold, 48 in Silber und 26 in Bronze. Zaleski lobte ausdrücklich, dass die Schüler seit vielen Jahren sehr erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb teilnehmen und motivierte die Kinder dazu, in diesem Jahr wieder die „100“ zu knacken.

Waldemar Zaleski vom Kreissportbund Borken, Andrea Alfert von der Sparkasse Westmünsterland und Manuela Junk, verantwortliche Sportlehrerin der Burgschule haben 89 Sportabzeichen an die Schüler der Burgschule in Ottenstein überreicht. Darunter waren 15 Abzeichen in Gold, 48 in Silber und 26 in Bronze. Zaleski lobte ausdrücklich, dass die Schüler seit vielen Jahren sehr erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb teilnehmen und motivierte die Kinder dazu, in diesem Jahr wieder die „100“ zu knacken. © privat

Graeser Stickkreis spendet 10.000 Euro

Bei der Handarbeitsausstellung des Stickkreises Graes gab es für die Besucher vielseitige Arbeiten zu sehen. Die Organisatorinnen haben vor Kurzem dem Heimatverein Graes, den Graeser Dorfmusikanten und den Sportfreunden Graes großzügige Spenden über insgesamt 10.000 Euro aus dem Erlös der Ausstellung überreicht und freuen sich mit den Beteiligten über die Unterstützung der Vereinsarbeit.

Bei der Handarbeitsausstellung des Stickkreises Graes gab es für die Besucher vielseitige Arbeiten zu sehen. Die Organisatorinnen haben vor Kurzem dem Heimatverein Graes, den Graeser Dorfmusikanten und den Sportfreunden Graes großzügige Spenden über insgesamt 10.000 Euro aus dem Erlös der Ausstellung überreicht und freuen sich mit den Beteiligten über die Unterstützung der Vereinsarbeit. © privat

Volksbank-Azubis legen Abschlussprüfung ab

Das Engagement der letzten zweieinhalb Jahre hat sich gelohnt: Zehn Auszubildende aus dem Jahrgang 2017 haben erfolgreich ihre Abschlussprüfungen absolviert. Vorstandsvorsitzender Frank Overkamp, sein Vorstandskollege Michael Kersting sowie Personalleiter Karl-Heinz Hemsing gratulierten den jungen Absolventen. Alle Auszubildenden werden übernommen. Die frisch gebackenen Bankkaufleute werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt – überwiegend in Filialen, die sie schon während ihrer Ausbildung kennengelernt haben. Zu den Absolventen gehören Tristan Peters, Leona Heidbrink, Leon Berges, Marcel Soete, Marvin Homölle, Marleen Hoffschlag, Ellen Leuderalbert, Judith Niemeier, Lina Brüning und Julia Wigger.

Das Engagement der letzten zweieinhalb Jahre hat sich gelohnt: Zehn Auszubildende aus dem Jahrgang 2017 haben erfolgreich ihre Abschlussprüfungen absolviert. Vorstandsvorsitzender Frank Overkamp, sein Vorstandskollege Michael Kersting sowie Personalleiter Karl-Heinz Hemsing gratulierten den jungen Absolventen. Alle Auszubildenden werden übernommen. Die frisch gebackenen Bankkaufleute werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt – überwiegend in Filialen, die sie schon während ihrer Ausbildung kennengelernt haben. Zu den Absolventen gehören Tristan Peters, Leona Heidbrink, Leon Berges, Marcel Soete, Marvin Homölle, Marleen Hoffschlag, Ellen Leuderalbert, Judith Niemeier, Lina Brüning und Julia Wigger. © privat

Entdeckungsreise ins Archiv im Kult

Über 30 Teilnehmer der Gruppe „Treff 55 plus Kultur“ aus Ahaus haben das Archiv im Vredener Kult erkundet. Archivarin Renate Volks-Kuhlmann stellte die Magazinräume vor und führte anschließend durch die Räume des Archivs und der Bibliothek und erläuterte die technischen Details und die Nutzungsmöglichkeiten. Besonders interessant waren die Erläuterungen der Archivarin zu Schriftstücken und Urkunden, die sie für die Ahauser herausgesucht hatte. Ein Teil der Archivalien ist in digitalisierter Form auch im Internet verfügbar. Vor Ort und online kann nach Material zu historischen Themen in den Beständen und der Fachbibliothek recherchiert werden.

Über 30 Teilnehmer der Gruppe „Treff 55 plus Kultur“ aus Ahaus haben das Archiv im Vredener Kult erkundet. Archivarin Renate Volks-Kuhlmann stellte die Magazinräume vor und führte anschließend durch die Räume des Archivs und der Bibliothek und erläuterte die technischen Details und die Nutzungsmöglichkeiten. Besonders interessant waren die Erläuterungen der Archivarin zu Schriftstücken und Urkunden, die sie für die Ahauser herausgesucht hatte. Ein Teil der Archivalien ist in digitalisierter Form auch im Internet verfügbar. Vor Ort und online kann nach Material zu historischen Themen in den Beständen und der Fachbibliothek recherchiert werden. © privat

„Ahauser Derby“ beim Schachturnier

Bei der Münsterlandmeisterschaft der Schachjugend in Heiden trafen die beiden Mannschaften der teilnehmenden Ahauser Schulen der Anne-Frank-Realschule (l.) und der Irena-Sendler-Gesamtschule in der dritten Runde aufeinander. Das „Ahauser Derby“ endete 2:2.

Bei der Münsterlandmeisterschaft der Schachjugend in Heiden trafen die beiden Mannschaften der teilnehmenden Ahauser Schulen der Anne-Frank-Realschule (l.) und der Irena-Sendler-Gesamtschule in der dritten Runde aufeinander. Das „Ahauser Derby“ endete 2:2. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt