Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts des Geh- und Radweges wurde dieser unter anderem von Thomas Hammwöhner und Bürgermeisterin Karola Voß (beide vorne) getestet.
Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts des Geh- und Radweges wurde dieser unter anderem von Thomas Hammwöhner und Bürgermeisterin Karola Voß (beide vorne) getestet. © Stefan Hilbring
Radfahrer im Fokus

Zweiter Teil des Geh- und Radweges an der Aa-Umflut wird erneuert

Die Arbeiten am Geh- und Radweg an der Ahauser Aa-Umflut gehen weiter: Der zweite Bauabschnitt startet schon im Spätsommer. Auch in der Wessumer Straße sollen im Sommer die Bagger rollen.

Ende April wurde der insgesamt 600 Meter lange erste Bauabschnitt des Geh- und Radweges an der Ahauser Aa-Umflut nach Beendigung der Arbeiten offiziell eingeweiht. „Im Spätsommer geht es nun mit dem zweiten Bauabschnitt weiter“, berichtet Thomas Hammwöhner, Technischer Beigeordneter der Stadt Ahaus.

Arbeiten sollen sechs bis acht Wochen dauern

Umbau der Wessumer Straße folgt

Über die Autorin
Redakteurin
Schon im Jahr 2015 kurz für die Münsterland Zeitung als Redakteurin tätig gewesen, nun nach einem Zwischenspiel als Redakteurin für Sonderprodukte in Dorsten und Haltern endlich wieder zurück im Münsterland und interessiert an spannenden Geschichten aus Ahaus und Umgebung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.