Vollsperrung

Bus-Fahrgäste müssen über die Lippebrücke laufen

Bisher konnten Bus-Fahrgästen die Bauarbeiten für die neue Lippebrücke egal sein. Die Busse durften durch. Das ändert sich jetzt, die Brücke ist komplett dicht. Die Bus-Nutzer werden zu Fußgängern.
Die Baustelle an der Lippebrücke zwischen Bergkamen und Werne ist auch für Busse gesperrt. © Stefan Milk

Bisher konnten ÖPNV-Nutzer die Sperrung der Lippebrücke zwischen Bergkamen und Werne ignorieren, denn die Busse durften durch. Das ändert sich von Donnerstag, 12. August, bis Dienstag, 17. August: Weil dann der neue Brückenkörper an seinen Platz verschoben und anschließend die Straße neu asphaltiert wird, ist die Brücke zwischen Bergkamen und Werne komplett dicht.

Deshalb müssen die Busfahrgäste, die von Bergkamen nach Werne oder in die Gegenrichtung fahren wollen, zu Fuß über die Brücke und auf der anderen Seite wieder in einen Bus steigen. Es stehen Bushelfer bereit, die den Menschen beim Weg über die Lippe begleiten.

Betroffen sind die Linien S81, R81 und R8, die jeweils an der Brücke halten. In Werne fahren die Busse der R81, R82 von der Lippebrücke in Richtung Innenstadt einige Minuten später. Die Linie S81 entfällt in Werne. Die Linien N11 und D86 haben geänderte Fahrzeiten.

Die VKU hat Handzettel vorbereitet, auf denen die Fahrgäste über die geänderten Fahrzeiten informieren. Es gib ihn in den Zusatzbussen und bei den Bushelfern. Außerdem informiert die VKU unter fahrtwind-online.de/aktuelles/sperrung-lippebruecke-in-ruenthe.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.