BVB-Frauen gewinnen Testspiel im Trainingslager

Saisonstart kann kommen

Am Freitagmorgen machten sich die BVB-Handballfrauen auf ins Trainingslager in Rheda-Wiedenbrück – Sonntagabend traten sie die Heimreise an. Gearbeitet wurde in den drei Tagen viel im taktischen Bereich, aber auch die körperliche Verfassung nahm Fitness-Coach Oli Tschirnhaus genau in Augenschein.

DORTMUND

von Von Marc Fröhling

, 29.08.2011, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch Torhüterin Hellen Trodler musste im Trainingslager intensiv arbeiten.

Auch Torhüterin Hellen Trodler musste im Trainingslager intensiv arbeiten.

Abschluss des Trainingslagers war ein Testspiel mit Benefiz-Charakter gegen die TSG Harsewinkel, in deren Halle die Dortmunderinnen Freitag und Samstag trainieren durften. Mit 34:16 konnte das Team von Alice Vogler dieses Spiel für sich entscheiden. Roßmeier resümiert: „Das war ganz fantastisch, wir haben uns im Hotel sehr wohl gefühlt, und auch die Harsewinkler haben sich sehr toll um uns gekümmert.“ Körperliche Probleme gingen zudem nicht über leichte Zerrungen und Schwellungen hinaus. Montag steht dick „trainingsfrei“ im Kalender. Schon am Dienstag heißt es nämlich erneut ab auf die Autobahn. Als letzter Testgegner vor dem Pflichtspielauftakt mit der ersten Runde im Pokal wartet der holländische Erstligist Kwiek Raalte.