BVB-Frauen: Riesenfreude über Sieg in Leipzig

DORTMUND Es war ein aufwühlendes Erlebnis, sie hüpften vor Freude auf dem Feld, guckten noch lange ungläubig auf die Anzeigetafel. Die Rückfahrt nach Dortmund verging wie im Flug, und auch um vier Uhr in der Früh in Dortmund rauschte nach dem Sensations-Sieg in Leipzig (23:18) das Adrenalin noch durch die Körper der BVB-Frauen.

von Von Dirk Krampe

, 19.03.2009, 20:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Frauen: Riesenfreude über Sieg in Leipzig

Julia Kunze trumpfte vorn wie hinten auf.

Doch den Sieg hatten sich die Dortmunder vor allem selbst erarbeitet. „Die Mädels haben die Taktik überragend umgesetzt“, sah Wilke sein Konzept, das Tempo niedrig zu halten und die eigenen Angriffe kontrolliert aufzubauen, voll aufgehen. „Und als sie zwei und später drei von uns in die Manndeckung genommen haben, spielte uns das umso mehr in die Karten.“ Stolz war Wilke auf seine zweite Reihe, die nach dem Ausfall von Tessa Cocx und dem frühen Ausscheiden von Porvaznikova stark in der Pflicht stand. Julia Kunze, Mieke Köhler – zwei, die sonst eher selten spielen, standen stellvertretend für eine ganz starke Teamleistung der Schwarzgelben. Inwieweit von diesem Sieg Signalwirkung ausgehen kann, bleibt abzuwarten. Auch am Donnerstag blieb allen das Warten auf die erhofften positiven Nachrichten.