BVB-Frauen unterliegen Titelaspirant Bietigheim

Verloren und doch gewonnen

Erschöpft, frustriert, teilweise wie gelähmt saßen die BVB-Frauen auf der Bank, mussten aus dem Augenwinkel mitansehen, wie der Gast ausgelassen hüpfte und tanzte und "Auswärtssieg" skandierte. 31:30 (16:17) hatte die SG BBM Bietigheim die Handballerinnen von Borussia Dortmund bezwungen, der BVB hatte sich für eine höchst couragierte Leistung nicht belohnt.

Dortmund

, 25.04.2016, 09:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
23-4-2016 Do Sport  BVB-Bietigheim  Foto Laryea

23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea

735 Zuschauer in der Halle Wellinghofen hatten eine ungemein spannende, rassige, stellenweise dramatische Partie gesehen, und da waren sich eigentlich alle einig: Die Borussia hatte es nicht verdient, als Verlierer vom Feld zu gehen. „Wir haben in den 60 Minuten gezeigt, dass wir kämpfen können, dass wir als Team auftreten. Das war ein großer Schritt zurück zu alter Stärke“, sagte die BVB-Trainerin Ildiko Barna.

"Ganz andere Mannschaft"

Sechs Mal in Serie hatte der Aufsteiger zuvor verloren, hatte auch so manches Mal enttäuscht. Am Samstag Abend blieb die Borussia zwar erneut ohne Punkte, diesmal aber stimmte die Leistung, „es war heute eine ganz andere Mannschaft“, sagte Barna.

Jetzt lesen

Eine Mannschaft, die schon nach wenigen Minuten auf Clara Woltering verzichten musste, die einen Schuss von Nina Wörz aus nächster Nähe voll ins Gesicht bekam. Für die Weltklasse-Torhüterin war die Partie damit gelaufen, auch nach dem Schlusspfiff hatte sie „noch einen schwarzen Balken vor den Augen“. Doch Mandy Burrekers machte als Vertreterin ihre Sache richtig gut, und die Borussia dachte gar nicht daran, dem klaren Favoriten einfach kampflos die Partie zu überlassen.

Wörz an der Grenze der Fairness

Das sah wieder nach richtig gutem Handball aus, die Borussia fightete um jeden Ball, zeigte auch die zuletzt so sehr verloren gegangene Spielfreude. Und ließ sich auch nicht von einer Dame namens Nina Wörz irritieren, die so manche Grenze des guten Geschmacks und der Fairness sprengte, die sogar ungestraft den Schiedsrichtern den Vogel zeigen durfte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Handball, Bundesliga: BVB - SG BBM Bietigheim 30:31 (17:16)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und der SG BBM Bietigheim.
23.04.2016
/
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
Keine einfache Situation mit den BVB-Handballerinnen: Trainerin Ildiko Barna. © Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea
23-4-2016 Do Sport BVB-Bietigheim Foto Laryea© Foto: Laryea

Es blieb ein Spiel auf Hochtouren, mit einem enormen Tempo, in dem sich Bietigheim beim 15:11 eigentlich schon recht komfortabel abgesetzt hatte. Doch der BVB kam noch einmal zurück, führte bei Halbzeit 17:16, „wir waren wieder torgefährlicher“, lobte Ildiko Barna. Am Ende aber hatte Bietigheim auch das Glück auf seiner Seite, „wahrscheinlich waren wir auch nicht raffiniert und abgezockt genug“, sagte Barna. Aber stark genug, um sich auf den Rest der Saison wieder zu freuen.

BVB denkt über Protest nach
Die Partie gegen Bietigheim könnte noch ein juristisches Nachspiel haben. Der BVB ließ im Schiedsrichter-Bericht vermerken, dass er sich einen Protest gegen die Wertung des Spiels vorbehält. Eine Entscheidung muss bis morgen fallen. Laut Regelwerk muss der Schiedsrichter bei einem taktischen Foul in den letzten 30 Sekunden auf Siebenmeter und Rote Karte entscheiden. Die Unparteiischen begnügten sich aber mit einer Zwei-Minuten-Strafe und einem Freiwurf.

Lesen Sie jetzt