Nächsten beiden Neuzugänge: BVB holt Spielerin, die bereits im Finale der Champions League stand

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund darf die nächsten beiden Neuzugänge für die kommende Spielzeit begrüßen. Trainer André Fuhr ist zufrieden, die beiden neuen Spielerinnen kommen aus Skandinavien zum BVB.

Dortmund

, 25.03.2021, 12:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Trainer André Fuhr freut sich über die beiden Neuzugänge für die kommende Saison.

BVB-Trainer André Fuhr freut sich über die beiden Neuzugänge für die kommende Saison. © Ludewig

Es waren die beiden noch wohl größten Baustellen in der Kaderplanung von Borussia Dortmunds Handballerinnen: Die Position der Linksaußen und der Kreisläuferin.

Jetzt ist der BVB auch dort doppelt besetzt für die kommende Saison. Nach dem Abgang von Johanna Stockschläder zur Neckarsulmer Sport-Union benötigten die Schwarzgelben noch auf der Außenposition ein Pendant zu der Spanierin Jenniffer Gutiérrez Bermejo. Das ist nun gefunden.

Jacqueline Moreno wechselt vom dänischen Klub SønderjyskE nach Dortmund. Moreno kommt aus Schweden, ist 1,58 Meter groß und sammelte zuvor Erfahrungen bei Gustavsbergs HK und Skuru IK in ihrer Heimat.

„Jackie ist eine sehr gut ausgebildete, talentierte Linksaußen-Spielerin, die mit ihrem Tempo und den Qualitäten im Konterspiel perfekt zu unserer Spielweise passen sollte“, sagt BVB-Trainer André Fuhr über die Junioren-Nationalspielerin Schwedens, die einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben hat. „Sie ist außerdem sehr spielstark und kann so vielleicht sogar noch eine weitere Komponente in unser Spiel einbringen.“

„Optimale Partnerin auf dieser Position zu Merel Freriks“

Auf der Kreisläufer-Position gibt es Entlastung für Merel Freriks, da Clara Monti Danielsson Borussia Dortmund nach einem Jahr nach Frankreich verlässt. Die Schwedin wechselt zu Chambray Touraine am Saisonende.

Dafür haben die BVB-Verantwortlichen den Blick nach Dänemark geworfen und von dort Mie Sando verpflichtet. Sie bringt einiges an Erfahrung mit nach Dortmund, stand schon im Finale der Champions League 2013 mit dem norwegischen Klub Larvik.

Mie Sophie Sando (3 v.r.) wird den BVB verstärken.

Mie Sophie Sando (3 v.r.) wird den BVB verstärken. © imago images/PanoramiC

„Mit ihrer Art, das Kreisläuferspiel zu interpretieren, ist sie eine optimale Partnerin auf dieser Position zu Merel Freriks“, sagte Fuhr in der offiziellen Mitteilung des BVB. Sado sei eine „erfahrene Kreisläuferin mit Qualitäten in Defensive und Offensive“, so Fuhr über die 1,82 Meter große Norwegerin, die zuletzt für Herning-Ikast auflief. Sado hat einen Einjahresvertrag unterschrieben. Dieser hat die Option auf ein weiteres Jahr.

Lesen Sie jetzt