Der BVB hat zwei seiner bislang drei Auswärtsspiele in der Bundesliga verloren. © dpa
Borussia Dortmund

09 Fakten: BVB-Kampf gegen die Auswärtsschwäche – skurrile Bielefeld-Bilanz

Der BVB kämpft auf der Alm in Bielefeld gegen seine Schwäche in der Fremde. Die Arminia weist gegen Borussia Dortmund eine skurrile Bilanz auf. Die 09 Fakten.

01.) Punkt für Punkt: Bielefeld spielte am vergangenen Sonntag in Augsburg bereits zum fünften Mal in dieser Saison unentschieden – nur Frankfurt teilte ebenso häufig die Punkte. Auf den ersten Saisonsieg wartet der DSC weiterhin, wie auch Greuther Fürth. Nach acht Spieltagen sieglos war Bielefeld in der Bundesliga zuvor nur einmal: 1996/97, dennoch gelang der Klassenerhalt. Damals wurde am neunten Spieltag gegen Werder Bremen gewonnen.

02.) Dortmund bleibt oben dran: Ganz anders sieht die Bilanz des BVB aus. Die Schwarzgelben teilten zuletzt am 20. März die Punkte. Sechs Siege nach acht Bundesliga-Spielen unter Marco Rose bedeuten Rang zwei.

03.) Haaland traf mehr als doppelt so oft wie Bielefeld: Arminia Bielefeld zeigt defensiv in der Regel stabile Leistungen, offensiv hapert es aber noch bei der Elf von Frank Kramer. Vier Saisontore unterbietet nach acht Spieltagen kein Bundesligist. Zum Vergleich: Dortmunds Erling Haaland hat schon mehr als doppelt so oft getroffen, seine neun Tore sind Ligabestwert mit Robert Lewandowski.

04.) Der Doppelpack-Experte muss auf historisches Jubiläum warten: Die neun Haaland-Saisontore sind umso beeindruckender, weil der Norweger zwei der acht Spiele verpasste. Bei seinem Comeback gegen Mainz traf er gleich wieder doppelt, damit hat der 21-Jährige in vier seiner sechs Saisonspiele jeweils zwei Tore erzielt. Insgesamt gelang Haaland in 19 seiner 49 Bundesliga-Einsätze mehr als ein Tor – er steht bei beeindruckenden 49 Treffern in 49 Spielen. Auf sein historisch einmaliges Jubiläum von 50 Toren in 50 Bundesliga-Spielen muss der Norweger aber noch eine Weile warten. Er wird wegen einer Hüftbeugerverletzung wochenlang fehlen. Die wenigsten Spiele bis zum 50. Tor benötigte bisher Timo Konietzka, der in seinem 63. Einsatz dieses Jubiläum erreichte.

05.) 1:0-Spezialist Reus: BVB-Kapitän Marco Reus ist der Mann der wichtigen Tore – bei 56 seiner 137 Bundesliga-Treffer markierte er den ersten Treffer des Spiels. Historisch gesehen waren nur sechs Spieler häufiger zum 1:0 erfolgreich (Gerd Müller, Klaus Fischer, Manfred Burgsmüller, Robert Lewandowski, Jupp Heynckes und Ulf Kirsten).

06.) Taktisch variabel: Reus nimmt im taktischen Konzept von BVB-Coach Marco Rose eine Schlüsselrolle ein, weil er sehr flexibel eingesetzt wird. Der 32-Jährige spielte diese Saison in seinen sieben Einsätzen bereits fünf verschiedene Positionen, agierte als Linksaußen, Rechtsaußen, zweite Spitze, im zentralen offensiven Mittelfeld und zuletzt gegen Mainz als halbrechter, offensiver Achter.

07.) Bielefeld gewann gegen kein Team häufiger: Die Arminia feierte in ihrer Bundesliga-Geschichte gegen keinen Verein mehr Siege als gegen Dortmund (zwölf, wie gegen Köln). Zehn dieser zwölf Siege gab es im heimischen Stadion. Von den vergangenen sechs Duellen gewann Bielefeld allerdings keines mehr (zwei Remis, vier Niederlagen) und in den jüngsten vier Bundesliga-Spielen gegen die Borussen gelang der Arminia nicht einmal ein Tor.

08.) Das sind die wichtigen Spiele: Ein Gastspiel in Bielefeld hört sich für Dortmund unspektakulär an, doch genau diese Partien bei vermeintlich kleinen Gegnern haben die Borussia in den vergangenen Jahren immer wieder zurückgeworfen.

© Deltatre © Deltatre

09.) Daheim hui, auswärts pfui: Im Signal Iduna Park ist Dortmund eine Macht, gewann alle fünf Heimspiele der Saison. Auswärts wurden hingegen zwei der drei Partien verloren, 1:2 in Freiburg und 0:1 in Mönchengladbach.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite
Florian Groeger

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.