1:2 - BVB verliert dramatische Partie

Hoffenheim auf Relegationsplatz

Borussia Dortmund hat die Generalprobe vor dem Endspiel in der Champions League gründlich verpatzt. Der BVB verlor das letzte Bundesliga-Spiel dieser Saison gegen 1899 Hoffenheim nach einer hochdramatischen Schlussphase mit 1:2. Die Kraichgauer retteten sich mit dem spät herausgespielten Sieg in die Relegation.

DORTMUND

von Von Dirk Krampe

, 18.05.2013, 17:31 Uhr / Lesedauer: 3 min
Großkreutz musste in den letzten Minuten ins Tor, weil Roman Weidenfeller nach einer Notbremse "Rot" sah - der Mittelfeldspieler machte seine Sache gut. Er mischte sogar noch einmal ganz vorne mit, konnte die Niederlage aber auch nicht mehr verhindern.

Großkreutz musste in den letzten Minuten ins Tor, weil Roman Weidenfeller nach einer Notbremse "Rot" sah - der Mittelfeldspieler machte seine Sache gut. Er mischte sogar noch einmal ganz vorne mit, konnte die Niederlage aber auch nicht mehr verhindern.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: BVB - Hoffenheim

Das letzte Spiel der Saison 2012/13 - hier gibt es die Bilder der Partie BVB - Hoffenheim
18.05.2013
/
Roman Weidenfeller sieht "rot".© DeFodi
Das war Mist: Roman Weidenfeller muss vom Platz.© DeFodi
Kevin Grosskreutz machte sich als Torwart gar nicht schlecht.© DeFodi
Sejad Salihovic brachte die TSG auf die Siegerstraße.© DeFodi
Wie immer: Eine LaOla-Welle für die Fans nach dem Spiel.© DeFodi
Sie freuen sich offensichtlich auf London: Robert Lewandowski und Oliver Kirch.© DeFodi
Erst mal sehen, wie das aussieht: Robert Lewandowski.© DeFodi
Marco Reus und Robert Lewandowski.© DeFodi
Jürgen Klopp und Robert Lewandowski nach dem Spiel.© DeFodi
Da war der BVB noch auf der Siegerstraße: Trainer Juergen Klopp freut sich ein bisschen.© DeFodi
Kevin Großkreutz hatte beim Elfmeter keine Chance.© dpa
Roman Weidenfeller wirft nach dem Platzverweis sein Trikot auf den Rasen.© dpa
Jürgen Klopp reicht Hoffenheims Fabian Johnson den Ball zum Einwurf.© dpa
Mats Hummels humpelt verletzt vom Platz.© dpa
Notbremse - Roman Weidenfeller muss vom Platz.© dpa
Grenzenloser Jubel: Die Hoffenheimer Bank um Trainer Markus Gisdol (2.v.r.) beim Schlußpfiff.© dpa
Will sich noch in diesem Sommer aus Dortmund verabschieden: Robert Lewandowski.© Foto: dpa
Verkleidet: Kevin Großkreutz steht in Weidenfellers Trikot im Tor - eine ungewohnte Postition.© dpa
Andreas Beck am Boden - zu diesem Zeitpunkt war Hoffenheim noch sicher abgestiegen.© dpa
Voller Vorfreude: Die Dortmunder Fans.© dpa
Da fließen doch noch Tränen: Patrick Owomoyela verabschiedet sich vom BVB.© dpa
Emotionaler Abschied: Patrick Owomoyela bedankt sich gemeinsam mit seinem Sohn bei den BVB-Fans.© dpa
Gratulation: Jakub Blaszczykowski jubelt mit Robert Lewandowski über das 1:0.© dpa
Ilkay Gündogan macht Patrick Ochs das Leben schwer.© dpa
Ilkay Gündogan gegen Sebastian Rudy.© dpa
Robert Lewandowski steigt hier gegen Jannik Vestergaard hoch.© DeFodi
Der Moment, in dem Hoffenheim abgestiegen ist: Robert Lewandowski hat zum 1:0 eingeschossen.© DeFodi
Gemeinsame Freude nach Lewandowskis Treffer zum 1:0.© DeFodi
Lukasz Piszczek gratuliert Robert Lewandowski.© DeFodi
Neven Subotic im Zweikampf mit Kevin Volland.© DeFodi
Sven Bender will den Ball gegen Kevin Volland nicht verloren geben.© DeFodi
Schlagworte

Eine Woche vor dem Finale in London überraschte Jürgen Klopp mit einer Personalie: Kevin Großkreutz stand in der BVB-Startelf gegen Hoffenheim, Ilkay Gündogan besetzte seine gewohnte Position auf der Doppel-Secha, Marco Reus rückte in der offensiven Dreierreihe in die Mitte. Wie in Wolfsburg gelang dem BVB die frühe Führung, als Robert Lewandowski per Abstauber zum 1:0 traf und im Fernduell um die Torjägerkanone mit Leverkusens Stefan Kießling gleichzog (6.). Marcel Schmelzer hatte perfekt in die Mitte geflankt, den Kopfball von Jakub Blaszczykowski konnte 1899-Torhüter Koen Casteels nur abprallen lassen.

Die Gäste, die ihre Chancen auf den Klassenerhalt nur mit einem Sieg hätten wahren können, reagierten mit der erwarteten Härte. Firminos rüder Einsatz gegen Gündogan war der Auftakt einer Reihe von Zweikämpfen, in denen die Hoffenheimer zu spät das Tackling suchten. Schiedsrichter Jochen Drees sah sich das lange an, zeigte aber dann Rudy nach Einsteigen gegen Gündogan und Vestergaard nach Foul an Reus Gelb. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe sich Firmino mit einem Schuss auf das Dortmunder Tor meldete, zwei Minuten später musste Roman Weidenfeller im Eins gegen Eins gegen Salihovic zum ersten Mal eingreifen.

Das Spiel plätscherte bis zu dieser Szene dahin, allein Robert Lewandowski war sehr aktiv. Casteels vereitelte das 0:2, als er den Polen in letzter Sekunde stoppte, auch Lewandowskis Kopfball 60 Sekunden später brachte nicht das 2:0 und das 25. Saisontor.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: BVB - Hoffenheim

Das letzte Spiel der Saison 2012/13 - hier gibt es die Bilder der Partie BVB - Hoffenheim
18.05.2013
/
Roman Weidenfeller sieht "rot".© DeFodi
Das war Mist: Roman Weidenfeller muss vom Platz.© DeFodi
Kevin Grosskreutz machte sich als Torwart gar nicht schlecht.© DeFodi
Sejad Salihovic brachte die TSG auf die Siegerstraße.© DeFodi
Wie immer: Eine LaOla-Welle für die Fans nach dem Spiel.© DeFodi
Sie freuen sich offensichtlich auf London: Robert Lewandowski und Oliver Kirch.© DeFodi
Erst mal sehen, wie das aussieht: Robert Lewandowski.© DeFodi
Marco Reus und Robert Lewandowski.© DeFodi
Jürgen Klopp und Robert Lewandowski nach dem Spiel.© DeFodi
Da war der BVB noch auf der Siegerstraße: Trainer Juergen Klopp freut sich ein bisschen.© DeFodi
Kevin Großkreutz hatte beim Elfmeter keine Chance.© dpa
Roman Weidenfeller wirft nach dem Platzverweis sein Trikot auf den Rasen.© dpa
Jürgen Klopp reicht Hoffenheims Fabian Johnson den Ball zum Einwurf.© dpa
Mats Hummels humpelt verletzt vom Platz.© dpa
Notbremse - Roman Weidenfeller muss vom Platz.© dpa
Grenzenloser Jubel: Die Hoffenheimer Bank um Trainer Markus Gisdol (2.v.r.) beim Schlußpfiff.© dpa
Will sich noch in diesem Sommer aus Dortmund verabschieden: Robert Lewandowski.© Foto: dpa
Verkleidet: Kevin Großkreutz steht in Weidenfellers Trikot im Tor - eine ungewohnte Postition.© dpa
Andreas Beck am Boden - zu diesem Zeitpunkt war Hoffenheim noch sicher abgestiegen.© dpa
Voller Vorfreude: Die Dortmunder Fans.© dpa
Da fließen doch noch Tränen: Patrick Owomoyela verabschiedet sich vom BVB.© dpa
Emotionaler Abschied: Patrick Owomoyela bedankt sich gemeinsam mit seinem Sohn bei den BVB-Fans.© dpa
Gratulation: Jakub Blaszczykowski jubelt mit Robert Lewandowski über das 1:0.© dpa
Ilkay Gündogan macht Patrick Ochs das Leben schwer.© dpa
Ilkay Gündogan gegen Sebastian Rudy.© dpa
Robert Lewandowski steigt hier gegen Jannik Vestergaard hoch.© DeFodi
Der Moment, in dem Hoffenheim abgestiegen ist: Robert Lewandowski hat zum 1:0 eingeschossen.© DeFodi
Gemeinsame Freude nach Lewandowskis Treffer zum 1:0.© DeFodi
Lukasz Piszczek gratuliert Robert Lewandowski.© DeFodi
Neven Subotic im Zweikampf mit Kevin Volland.© DeFodi
Sven Bender will den Ball gegen Kevin Volland nicht verloren geben.© DeFodi
Schlagworte

Weil Hoffenheim nicht konnte, tat Dortmund nicht mehr als nötig. Über die Außen initiierte Schmelzer einige gute Vorstöße, auch das Duo Piszczek und Blaszczykowskl auf der andeen Seite harmonierte gut.

Nach der Pause suchte der BVB die schnelle Entscheidung, verfiel jedoch in schon bekannte Muster und übertrieb das Klein-Klein vor dem Hoffenheimer Strafraum. Großkreutz scheiterte an Casteels (48.), auch Ilkay Gündogans Schlenzer fälschte der Hoffenheimer noch entscheidend an die Latte ab (49.). Hoffenheim, das mit Sven Schipplock zur zweiten Hälfte einen weiteren Offensivspieler gebracht hatte, blieb in seinen Mitteln weiter sehr bescheiden. Dennoch hätte Polanskis durch Schmelzer abgefälschter Ball fast das 1:1 gebracht (75.).

Der Ausgleich fiel tatsächlich noch. Mats Hummels kam im Zweikampf gegen Volland zu spät, traf den Gegner statt Ball, den Elfmeter verwandelte Sead Salihovic trocken (76.). Schlimmer als der Ausgleich: Hummels verletzte sich in dieser Szene und musste vom Platz. Klopp: "Er ist umgeknickt. Das beudeutet meistens nichts wahnsinnig Gutes. Der Knöchel ist ein bisschen dick. Es gibt eine Chance für Wembley, aber es wird eng." Hoffenheim witterte Morgenluft, und was niemand für möglich gehalten hatte, passierte: Die Partie kippte vollends. Weidenfeller kam gegen Schipplock zu spät, wieder Elfmeter und Rot gegen Dortmunds Keeper. Weil Dortmund schon drei Mal gewechselt hatte, zog sich Kevin Großkreutz das Torhüter-Trikot über, den fulminanten Strafstoß von Salihovic konnte er aber nicht halten (82.). Hoffenheim stand plötzlich in der Relegation,  das Spiel hatte eine Dramatik entwickelt, die so nicht abzusehen war.

In den vier Minuten Nachspielzeit warf Dortmund alles nach vorn. Schmelzer Schuss in der dritten Extraminute fand den Weg ins Tor, erst auf Nachfrage bei seinem Assistenten entschied Drees zu Recht auf Abseitsposition von Robert Lewandowski, der Casteels irritiert hatte. Es waren bange Sekunden für die Gäste, die sich am Ende in den Armen lagen und nun in zwei zusätzlichen Spielen die Chance haben, eine verkorkste Saison noch zu retten.  

Teams und Tore

Borussia Dortmund 1:2 (1:0)

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek (69. Schieber), Subotic, Hummels (78. Felipe Santana), Schmelzer - Bender (60. Kehl), Gündogan - Blaszczykowski, Reus, Großkreutz - Lewandowski

1899 Hoffenheim: Casteels - Beck, Abraham, Vestergaard, Johnson - Polanski, Rudy (46. Szarka) - Ochs (58. Schipplock), Salihovic, Volland - Roberto Firmino (85. Süle)

Tore: 1:0 Lewandowski (6.), 1:1 Salihovic (77./Foulelfmeter), 1:2 Salihovic (82./Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Reus (4) / Roberto Firmino (9), Rudy (7), Schipplock (4), Vestergaard (6)
Rote Karte: Weidenfeller (80./Notbremse) / -

Lesen Sie jetzt