1:3 gegen Juventus

DORTMUND Einen Tag nach dem Unwetter-Reinfall des Saisoneröffnungsspiels zwischen Borussia Dortmund und Juventus Turin folgte am Sonntagnachmittag das Hitzeduell beider Teams im Signal Iduna Park. Vor offiziell 50.200 Zuschauern gewann „die alte Dame“ durch Treffer von Iaquinta (2) und Amauri bei einem Gegentor durch Kruska mit 3:1 (1:0).

27.07.2008, 15:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Borussias Mladen Petric (l,) und Christiano Zanetti von Turin kämpfen um den Ball.

Borussias Mladen Petric (l,) und Christiano Zanetti von Turin kämpfen um den Ball.

Santana war es auch, der nach dem Wechsel den zweiten Turiner Treffer begünstigte. Er ließ Pavel Nedved seelenruhig flanken, und am langen Pfosten kam Iaquinta frei zum Kopfball – 0:2 (51.). Im Signal Iduna Park waren in der Folge fast nur noch die italienischen Fans zu hören. Kein Wunder, der BVB tauchte nur selten gefährlich vor dem Tor des Teams von Trainer Claudio Ranieri auf – Juve machte 16 Tage vor dem Start in die Champions League-Qualifikation trotz etlicher Wechsel zur Pause gerade im Defensivverhalten eine gute Figur und erhöhte durch Iaquinta (75.) sogar noch auf 3:0, Marc Kruska betrieb per Foulelfmeter lediglich Ergebniskorektur (78.). Fazit aus Sicht der Gastgeber: Es ist noch ganz, ganz viel zu tun...  Borussia Dortmund – Juventus Turin 1:3BVB: Weidenfeller – Santana, Subotic, Kovac, Dede (46. Schmelzer) – Blaszczykowski (46. Valdez), Hajnal (56. Gordon), Kruska, Kringe (46. Buckley) – Federico (66. Hillenbrand), Petric (46. Klimowicz)Juve:  Buffon (70. Chimenti) – Grygera (46. Zebina), Mellberg (46. Legrottaglie), Chiellini (46. Knezevic), Molinaro (63. Rossi) – Camoranesi (46. Marchionni), Sissoko (70. Poulsen), Zanetti (46. Ekdal), Nedved (62. Salihamidzic) – Trezeguet (46. Del Piero), Amauri (46. Iaquinta)Tore:  0:1 Amauri (5.), 0:2 Iaquinta (51.), 0:3 Iaquinta (75.), 1:3 Kruska (78., Foulelfmeter/Knezevic an Santana)

50 200

Lesen Sie jetzt