Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:0 - BVB macht großen Schritt zur West-Meisterschaft

U17-Bundesliga

Die BVB-U17 gewinnt das Spitzenspiel beim Verfolger 1. FC Köln mit 3:0 und macht einen großen Schritt zur Westdeutschen Meisterschaft.

Dortmund

, 30.03.2019 / Lesedauer: 2 min
3:0 - BVB macht großen Schritt zur West-Meisterschaft

Jubel bei den Spielern der BVB-U17 in Köln. © Volke

Fünf Spieltage vor Ende der Vorrunde hat der BVB durch den souveränen Erfolg beim Tabellenzweiten seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Punkte ausgebaut.

Moukoko trifft per Lupfer

Im Franz-Kremer-Stadion machte das Team von Trainer Sebastian Geppert schon im ersten Durchgang alles klar: Nach einem sehenswerten Solo von Youssoufa Moukoko staubte Stanislav Fehler zur Dortmunder Führung ab (10.). Nach einer Ecke erhöhte Maik Amedick per Kopf auf 2:0 (30.). Einen Fehler des Kölner Torhüters nutzte Moukoko aus und traf per Lupfer zum 3:0 (35.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

U17-Bundesliga: 1. FC Köln - BVB 0:3 (0:3)

Die Bilder der U17-Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.
30.03.2019
/
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Bilder der U17-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Volke
Schlagworte Fußball

Der zweiten Durchgang begann mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber, die Dortmunder Abwehr ließ aber kaum Chancen zu.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt