Augsburg läuft dem BVB den Rang ab - bitteres Jubiläum für Brandt

mlz09 Fakten

Der FC Augsburg läuft dem BVB beim 2:0 im wahrsten Sinne des Wortes den Rang ab. Julian Brandt erlebt ein bitteres Jubiläum. Die 09 Fakten.

Augsburg/Dortmund

, 27.09.2020, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

01.) Serie endet: Nach sechs Auswärtssiegen in Serie musste sich der BVB auf fremdem Platz wieder geschlagen geben. Im 19. Bundesliga-Spiel gegen den FCA kassierte der Dortmund die dritte Niederlage, davon zwei in Augsburg.


02.) Herrlicher Auftakt: In seinem zehnten Bundesliga-Jahr gewann der FC Augsburg erstmals die ersten beiden Partien einer Spielzeit. Der FCA feierte im sechsten Heimspiel unter Heiko Herrlich den ersten Sieg - ausgerechnet gegen dessen Ex-Klub Borussia Dortmund.


03.) Überraschend torlos: Nach je fünf Toren in der vergangenen Saison in beiden Partien gegen Augsburg blieb Dortmund diesmal torlos. Auswärts war es in diesem Kalenderjahr das erste BVB-Spiel ohne Torerfolg.

Jetzt lesen

04.) Standard: In der vergangenen Saison war Dortmund kein einziges Mal nach einer Freistoßsituation bezwungen worden, jetzt fiel gleich der erste Gegentreffer 20/21 nach einem Freistoß.


05.) Lieblingsgegner Dortmund: Der Ex-Schalker Daniel Caligiuri war in seinem ersten FCA-Heimspiel an beiden Treffern beteiligt (Vorlage beim 1:0, Torschütze des 2:0). Gegen keinen Verein erzielte der Routinier in der Bundesliga jetzt so viele Tore wie gegen Dortmund (sechs).

06.) Den Rang abgelaufen: Die Augsburger liefen 123,6 Kilometer und damit deutlich mehr als der BVB (112,2 Kilometer). Laufstärkster Borusse war Giovanni Reyna (11,8 Kilometer), der einen Kilometer mehr lief als der nächstbeste BVB-Spieler. Der 17-Jährige musste auch die meisten Fouls einstecken (vier).


07.) In Topform: FCA-Keeper Rafal Gikiewicz wehrte sieben Torschüsse ab und damit einen mehr als seine Vorderleute abgaben.

08.) Jubiläum: Julian Brandt kam in Augsburg mit 24 Jahren schon zu seinem 200. Bundesliga-Spiel und ging dabei im 13. Duell gegen den FCA erstmals als Verlierer vom Platz.


09.) Zielwasser fehlt: Zum Saisonstart gegen Mönchengladbach brachte Dortmund noch drei von neun Torschüssen im Tor unter, in Augsburg hingegen keinen von 16 Abschlüssen (Augsburg zwei von sechs).

Lesen Sie jetzt