Ay Yildiz möchte jetzt doch gegen den BVB spielen. © Nils Foltynowicz
Frauenfußball

Ay Yildiz entschuldigt sich beim Pokalspielleiter und bittet den BVB, doch zu spielen

Eigentlich waren die Frauenfußballerinnen des BVB schon eine Runde weiter im Kreispokal. Jetzt gibt es aber eine unerwartete Wendung.

Das Frauenteam Ay Yildiz Derne hatte schriftlich erklärt, nicht am 21. Oktober im Fußball-Kreispokal gegen den BVB spielen zu wollen. „Das liegt nur an Gisbert Dankowski. Der wollte uns zwingen, am 21. Oktober zu spielen, obwohl wir ihm gesagt haben, dass wir an dem Tag nicht genügend Spielerinnen haben, weil Herbstferien sind“, sagt Koyuncu.

Gisbert Dankowski hatte erklärt, dass er niemanden zwingen würde. „Das große Problem war einfach, dass Derne keinem Termin des BVB zustimmen wollte. Derne hatte sich nur auf den 28. Oktober eingeschossen“, sagt der Pokalspielleiter. An dem Tag steht Borussia Dortmund aber kein Platz zur Verfügung.

Es war eine Fehde zwischen Ay Yildiz Derne und dem Pokalspielleiter. Dem BVB hatte niemand einen Vorwurf gemacht. Koyuncu hatte Dankowski vorgeworfen, dass er am Telefon zu laut geworden sei. Dankowski erwiderte, dass Koyuncu ihn nicht hat ausreden lassen. Nach der schriftlichen Erklärung der Derner Verantwortlichen hatte Dankowski dann das Spiel abgesetzt.

Jetzt gibt es eine neue Wendung. „Ich habe Gisbert Dankowski noch einmal kontaktiert und mich entschuldigt“, erklärt Koyuncu. Die Entschuldigung hat Dankowski angenommen. „Es war ein gutes Gespräch. Ich habe Herrn Koyuncu noch einmal erklärt, dass ich nur nach der Spielordnung handle“, sagt Dankowski.

Er erklärte Koyuncu auch, dass es weiter möglich sei, die Partie der zweiten Kreispokalrunde stattfinden zu lassen. „Ich habe die Begegnung ausgesetzt. Wenn beide Vereine sich auf einen Termin einigen, kann noch gespielt werden.“ Voraussetzung sei aber, dass der BVB zustimmt. „Ganz klar, wenn der BVB am angesetzten 21. Oktober spielen möchte und Derne nicht, kommt der BVB eine Runde weiter“, so Dankowski.

„Ich habe den BVB gleich angerufen und gefragt, ob wir in der Woche nach dem 28. Oktober spielen können“, sagt Konyuncu. Der BVB wolle ihm Anfang nächster Woche eine Antwort geben. „Wenn es nicht mehr klappt, ist keiner sauer auf den BVB. Das habe ich denen auch so gesagt. Ich würde mich aber freuen, wenn es noch klappt“, erklärt Koyuncu.

Eigentlich ist es die Regel, dass ein Pokaltermin nicht nach hinten verlegt wird. Der offizielle Spieltag ist der 28. Oktober. „Wenn ein Team aber nachweist, dass es viele Urlauber hat, ist das im Ausnahmefall möglich. Und weil die dritte Pokalrunde offiziell am 7. November beginnt, kann in der zweiten noch bis zum 6. November gespielt werde“, so Dankowski.

Mal schauen, ob die Begegnung noch zustande kommt.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.