Bayerns Müller will sehen, wie die Neuzugänge beim BVB funktionieren

Titelkampf in der Bundesliga

Borussia Dortmund verstärkt sich namhaft, beim FC Bayern herrscht Ungewissheit: Münchens Altstar Thomas Müller freut sich schon auf einen spannenden Titelkampf.

Dortmund

12.07.2019, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bayerns Müller will sehen, wie die Neuzugänge beim BVB funktionieren

In ver vergangenen Saison hatte Thomas Müller (r.) am Ende mehr Grund zum Jubeln als Axel Witsel (l.). Wie läuft das Rennen in der nächsten Spielzeit? © dpa

Bayern-Profi Thomas Müller rechnet bei der Jagd nach dem achten Münchner Meistertitel nacheinander mit einem wieder interessanten Titelkampf in der Fußball-Bundesliga. „Es wird auf jeden Fall spannend“, prophezeite der 29 Jahre alte Angreifer nach den ersten Tagen der Saisonvorbereitung beim FC Bayern München. Als größten Konkurrenten erwartet Müller wie zuletzt Borussia Dortmund.

„Dortmund hat letztes Jahr eine super Saison gespielt. Sie haben versucht, sich nochmal zu verstärken. Da wird man sehen müssen, wie die Neuzugänge funktionieren“, äußerte Müller in einem Video auf der Internetseite des deutschen Rekordmeisters.

„Die Bundesliga kann sich freuen“

„Die Bundesliga kann sich freuen, ich freue mich auch, es wird interessant“, bemerkte der ausgemusterte Nationalspieler, der seine Erwartungshaltung ans neuerliche Duell mit dem BVB nicht verhehlt: „Es wird sicherlich Spaß machen, in der Tabelle ganz oben zu stehen.“

Herausforderer Dortmund hat sich mit den Nationalspielern Julian Brandt (Bayer Leverkusen) und Nico Schulz (1899 Hoffenheim) sowie Angreifer Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) und Mats Hummels verstärkt, der vom FC Bayern zu den Westfalen zurückgekehrt ist.


Die Bayern haben den Titel seit 2013 sieben Mal nacheinander geholt. Nach Jahren der Dominanz betrug der Vorsprung in der vergangenen Saison aber nur zwei Punkte auf den BVB. Die Borussia hatte im Saisonverlauf zeitweise mit neun Zählern vor den Bayern gelegen.

Von dpa

Lesen Sie jetzt