Bender trifft in letzter Minute - BVB enttäuscht auf ganzer Linie

2:1 in Siegen

Testspiele in Länderspiel-Wochen kreieren seltsame Mannschafts-Aufstellungen. Mittwoch Abend feierte Sven Bender (22) im Trikot von Borussia Dortmund eine Premiere: Dortmunds Sechser versuchte sich beim Test des BVB in Siegen neben Felipe Santana als Innenverteidiger.

SIEGEN

von Von Dirk Krampe

, 05.10.2011, 21:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lucas Barrios (M.) traf zum 1:1.

Lucas Barrios (M.) traf zum 1:1.

Der BVB, der ohne Torhüter Roman Weidenfeller und Kapitän Sebastian Kehl ins Siegerland gereist war, quälte sich vor 5201 Zuschauern im Leimbachstadion nach schwacher Leistung zu einem 2:1 (0:1) und enttäuschte auf ganzer Linie. Dortmunds Treffer erzielten Stürmer Lucas Barrios (58.) zum 1:1-Ausgleich und Sven Bender per Kopf kurz vor Schluss (89.). Die Gastgeber waren durch Jakobs mit 1:0 in Führung gegangen.Pomadiger Auftritt Dortmunds pomadiger Auftritt wurde vom NRW-Ligisten gleich mit der ersten Chance bestraft, als Marvin Bakalorz den Ball verlor und Julian Jakobs den Ball an Mitch Langerak vorbei ins Dortmunder Tor platzierte (30.). Nur zwei Minuten später musste Langerak gegen Hettich Kopf und Kragen riskieren. Im Gegenzug verpasste Barrios den möglichen Ausgleich.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Testspiel: SF Siegen - Borussia Dortmund

Durch Treffer von Lucas Barrios (58.) und Sven Bender (89.) gewann Borussia Dortmund ein Testspiel bei den Sportfreunden Siegen mit 2:1 (0:1).
05.10.2011
/
Antonio da Silva (l.) setzt sich gegen Alexander Hettich durch.© Foto: DeFodi
Lucas Barrios (r.) erzielte in Siegen das 1:1.© Foto: DeFodi
Marvin Bakalorz (l.) setzt sich im Zweikampf durch.© Foto: DeFodi
Lucas Barrios (r.) stand in Siegen 90 Minuten auf dem Platz.© Foto: DeFodi
Lucas Barrios (l.) gewinnt das Laufduell gegen Daniel Grebe.© Foto: DeFodi
Florian Kringe (r.) behauptet den Ball gegen Leon Binder.© Foto: DeFodi
Lucas Barrios (r.) hat gegen Artur Krettek das Nachsehen.© Foto: DeFodi
Schlagworte
Der BVB, dessen Trainer Jürgen Klopp (44) die Partie vor allem als Einheit auf Wettkampfniveau für Stürmer Lucas Barrios sah, blieb beinahe alles schuldig. Auch Barrios passte sich dem statischen Gekicke an. Als der eingewechselte Terence Boyd aus der BVB-Zweiten allerdings mit seinem ersten Ballkontakt von der Außenlinie scharf nach innen passte, war der „Panther“ zur Stelle – 1:1 (58.).Aushilfs-Innenverteidiger Bender Danach verfiel der Deutsche Meister jedoch wieder in den alten Trott. Auch Barrios, der sichtlich bemüht war, jedem ernsten Zweikampf aus dem Wege zu gehen – was auch für alle anderen Dortmunder galt. So hätte sich der Fünftligist ein verdientes Remis ertrotzt, wenn nicht Sven Bender nach Flanke des eingewechselten Jonas Hofmann per Kopf doch noch das 2:1 für den BVB erzielt hätte. Den Aushilfs-Innenverteidiger, der als Einziger dagegen hielt und wie immer Gas gab, hielt es ab der 75. Minuten nicht mehr hinten."Stärkster Fünftligist der Welt" Jürgen Klopp hatte im Siegerland zwar „den stärksten Fünftligisten der Welt“ gesehen, der Auftritt seiner zweiten Garde aber dürfte ihm schwer zu denken gegeben haben. Ob er Erkenntnisse gewonnen habe, fragte der Stadionsprecher beim Interview. „Einige“, meinte Klopp, „aber die werden meinen Spielern nicht gefallen.“ ----------------------------------------------------------------------------BVB: Langerak - Owomoyela, Bender, Santana, Löwe - Bakalorz (68. Hübner), da Silva - Großkreutz, Le Tallec (57. Boyd), Kringe (57. Hofmann) - BarriosTore: 1:0 Jakobs (30.), 1:1 Barrios (58.), 1:2 Bender (89.)

 

Lesen Sie jetzt