Besondere Autogrammstunde: Fans geben BVB-Bahn ihren Namen

Schwarzgelber Virus

Schwarzgelb hat Magnetwirkung. Anders ist nicht zu erklären, dass an einem Freitagmorgen ein schwarzgelber Stand unter dem Reinoldi-Pylon an der Reinoldikirche für einen derartig großen Menschenauflauf sorgte. Die DSW21 gestaltet eine BVB-Bahn - und Fußball-Dortmund will dabei sein.

DORTMUND

von Von Alexandra Neuhaus

, 16.04.2011, 05:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Begeisterung für die BVB-Bahn: Der Unterschriften-Stand der DSW21 war am Freitag gut besucht.

Begeisterung für die BVB-Bahn: Der Unterschriften-Stand der DSW21 war am Freitag gut besucht.

„Schon seit elf Jahren bin ich BVB-Fan“, sagt Sabine Schollas, um gleich jeden Zweifel wegzuwischen, sie lasse sich nur von der Euphorie-Welle mitreißen. Seitdem sie 14 Jahre alt ist, steht die 25-Jährige jedes zweite Wochenende auf der „Süd“. Die Unterschrift auf der Bahn - für sie ein Muss. „So bin ich auch ein kleiner Teil der Meisterschaft.“ Ein kleiner Teil, der in der Summe beeindruckend werden soll, denn stolze 10 600 Unterschriften benötigt die DSW21, um die ganze Bahn mit Unterschriften tapezieren zu können.

„Das sieht später super aus“, verspricht Susanne Möllmann von der DSW21 und zeichnet mit ihren Armen die Wellenform in die Luft, in der die Unterschriften ab dem 14. Mai bis zum Jahresende auf der Ost-West-Strecke (Linien U 43 und U 44) durch Dortmunds Unterwelt rasen werden. Und wenn Borussia Dortmund kein Meister wird? „Dann fährt die Bahn trotzdem und gratuliert eben zu einer erfolgreichen Saison“, sagt Susanne Möllmann.

  • Weitere Autogrammstunden gibt es am 16., 29. und 30. April sowie am 6. und 7. Mai von 10 - 18 Uhr am Stand unter dem Reinoldi-Pylon. 
Lesen Sie jetzt