Blaszczykowski bleibt bis 2013 beim BVB

Vertrag verlängert

DORTMUND Jakub Blaszczykowski hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig um zwei Jahre bis 2013 verlängert. Das gab BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Vormittag auf einer Pressekonferenz bekannt.

von Von Thomas Schulzke

, 21.10.2009, 17:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
Jakub Blaszczykowski (r.) bleibt bis 2013 beim BVB.

Jakub Blaszczykowski (r.) bleibt bis 2013 beim BVB.

Damit konnte Zorc abermals einen Leistungsträger langfristig an den Klub binden. Neven Subotic (2014), Nuri Sahin (2013) und Mats Hummels (2013) hatten vorgelegt. Nicht nur, dass der BVB sportlich langfristig mit Blaszczykowski planen kann, vor allem hält die Borussia einen weiteren werthaltigen Spieler in ihrem Kader. Europäische Spitzenklubs müssten bei Interesse eine immens hohe Ablösesumme an den BVB überweisen, um den Polen, der 2007 zur Borussia gewechselt war, aus seinem laufenden Vertrag loszueisen. Die Interessenten werden kommen, wenn der Tempodribbler seine Leistung aus der Partie gegen Bochum (2:0) konservieren kann. Blaszczykowski war im „kleinen Revierderby“ kaum zu stoppen im Eins-gegen-Eins-Duell, stopfte Löcher in der Defensive und bereitete den Treffer von Lucas Barrios vor.

„Der Aufschwung bei Jakub ist deutlich zu erkennen“, sagt Trainer Jürgen Klopp und berichtet, dass er vor der Länderspielpause ein langes Gespräch mit dem Polen geführt habe, um ihm aufzuzeigen, in welchen Bereichen er sich verbessern müsse. Konkrete Inhalte sind nicht überliefert, aber die Ansage des Trainers scheint gefruchtet zu haben…

  • Anlässlich des Spiels Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund am Freitag, 23.Oktober, setzt die Deutsche Bahn ab Dortmund Hbf und zurück nachfolgende Entlastungszüge ein:
  • Hinfahrt (RE 10266): Dortmund Hbf ab 17.00 Uhr (Gleis 26); Leverkusen-Mitte an 18.26 Uhr
  • Rückfahrt (RE 10267): Leverkusen-Mitte ab 22.54 Uhr (Gleis 603) / Dortmund Hauptbahnhof an 00.09
Lesen Sie jetzt