Blaszczykowski erwägt Wechsel

"Nicht ganz zufrieden"

Jakub Blaszczykowski hat sich im polnischen Fernsehen unzufrieden über seine Situation bei Borussia Dortmund geäußert. Dem Sportsender "Polsat Sport" sagte der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft: "Ich bin nicht ganz zufrieden, wie ich beim BVB eingesetzt werde. Ich rege mich immer auf, wenn ich wenig spiele."

DORTMUND

von Von Dirk Krampe

, 06.10.2011, 23:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blaszczykowski erwägt Wechsel

Bei Borussia Dortmund herrschte am Donnerstag Irritation über die Aussagen Blaszczykowskis, weil missverständliche Übersetzungen des Interviews kursierten. "Kuba" wurde so zitiert, dass er sich "ausgenutzt" fühle. Unstrittig ist, dass der Flügelspieler, der einen Vertrag bis 2013 besitzt, mit seiner Situation hadert. In den acht Bundesliga-Partien spielte Blaszczykowski nur einmal durch und ist nur noch der Backup für Mario Götze - für den Kapitän des EURO-Gastgebers Polen eine schwierige Situation. Ein möglicher Absprung vor Auslaufen seines Vertrages ist daher nicht mehr ausgeschlossen: "Ich werde alles dafür tun, mehr zu spielen", sagte Blaszczykowski. "Wir warten ab bis Dezember. Wenn sich nichts ändert, dann muss ich meine Fähigkeiten nicht unbedingt in Dortmund ausprobieren." 

Lesen Sie jetzt