Bundesliga droht Termin-Chaos: Hertha BSC muss für 14 Tage in Quarantäne

Fußball

Kurz vor der Englischen Woche gerät die Bundesliga unter Druck. Hertha BSC muss für 14 Tage in Quarantäne. Zuvor hatte es mehrere Zweitligisten erwischt. Indirekt betrifft das auch den BVB.

Dortmund

, 15.04.2021, 22:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei Hertha BSC ruht in den kommenden 14 Tagen der Trainingsbetrieb.

Bei Hertha BSC ruht in den kommenden 14 Tagen der Trainingsbetrieb. © dpa

Nach einem weiteren und nun insgesamt vier Corona-Fällen muss sich Bundesligist Hertha BSC in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Die Partien gegen Mainz, Freiburg und Schalke müssen von der Deutschen Fußball Liga (DFL) verlegt werden. „Das ist aus gesundheitlicher Sicht der absolut richtige Schritt. Aus sportlicher Sicht trifft uns das natürlich, denn wir haben nun im Kampf um den Klassenerhalt im Mai sechs Bundesliga-Spiele bis zum Saisonende am 22. Mai 2021 zu absolvieren“, erklärte Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich.

Der BVB trifft am 1. Mai im Pokal-Halbfinale auf Holstein Kiel

Zuvor hatte es schon mehrere Zweitligisten aufgrund von Corona-Fällen erwischt. Derzeit befinden sich der SV Sandhausen (bis 18. April), Holstein Kiel und der Karlsruher SC (jeweils bis 20. April) in Quarantäne. Zahlreiche Spiele mussten von der DFL neu terminiert werden. Die zunächst nicht für notwendig gehaltenen Quarantäne-Trainingslager könnten nun schnell wieder auf die Agenda kommen. Bereits Anfang April hatte die DFL das bestehende Hygienekonzept verschärft.

Ein Puffer für Nachholspiele besteht in der letzten April- bzw. ersten Mai-Woche. Am Wochenende (30. April bis 2. Mai) finden lediglich die beiden Pokal-Halbfinalspiele statt. Am 1. Mai trifft Borussia Dortmund im heimischen Stadion auf Kiel. Die „Störche“ durchleben bereits die zweite Quarantäne binnen weniger Wochen. Derzeit ist das BVB-Spiel allerdings nicht gefährdet.

Lesen Sie jetzt