Bundesliga-Neubeginn im Mai? DFL will sich nicht festlegen

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund könnte Anfang Mai wieder in der Bundesliga auf Punktejagd gehen, vermeldet der „Kicker“, der Masterplan sei ausgearbeitet. Die DFL spricht von Irreführung.

Dortmund

, 04.04.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch ruht der Ball in der Bundesliga.

Noch ruht der Ball in der Bundesliga. © Kirchner-Media

Die Fußball-Bundesliga und die 2. Liga wollen laut „Kicker“ am ersten oder zweiten Mai-Wochenende ihre wegen der Corona-Krise unterbrochene Saison mit dem 26. Spieltag fortsetzen und die Spielzeit größtenteils ohne Englische Wochen bis zum 30. Juni abschließen.

„Kicker“-Meldung: Bundesliga-Neubeginn im Mai und kaum Englische Wochen

Darauf sollen sich die 36 Klubs nach Informationen des „Kicker“ am vergangenen Dienstag verständigt haben. Der neue Masterplan sei bereits ausgearbeitet. Voraussetzung sei allerdings, dass die Gesundheitsbehörden grünes Licht für Geisterspiele geben.

Die Termine unter der Woche sollen vor allem für Nachholspiele, Partien des DFB-Pokals oder der europäischen Klub-Wettbewerbe genutzt werden. So muss noch die Partie zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt nachgeholt werden. Im Pokal stehen noch das Halbfinale und das Endspiel an.

Jetzt lesen

Im Optimalfall wäre bis zum Saisonende nur eine Englische Woche nötig, auch die Relegation und der Pokal könnten bis dahin absolviert sein. Die DFL hat die Spiele bislang bis zum 30. April ausgesetzt, auch die europäischen Klub-Wettbewerbe pausieren derzeit bis auf Weiteres.

DFL stellt klar: Es gibt keinen fertigen Spielplan

Die DFL selbst kommentierte die Meldung des „Kicker“ mit einer Stellungnahme. „Es gibt keinen fertigen Spielplan für den Rest der laufenden Saison. Alles andere wäre realitätsfremd angesichts der derzeitigen Situation mit Blick auf das Coronavirus“, heißt es in der Pressemitteilung. Die Meldung des „Kicker“ sei „irreführend“, teilte die DFL mit.

Nach Informationen dieser Redaktion gibt es bei der DFL intern die Hoffnung, den Bundesliga-Spielbetrieb ab dem zweiten Mai-Wochenende wieder aufnehmen zu können, das erste Mai-Wochenende wird in Frankfurt als nicht realistisch eingestuft. Generell gilt allerdings: Auch die DFL fährt in diesen Tagen auf Sicht, weil die Lage rund um das Coronavirus noch zu viele Fragen aufwirft.

Lesen Sie jetzt