Bundestrainer Löw beruft drei BVB-Profis für die Spiele gegen Weißrussland und Nordirland

EM-Qualifikation

Mit drei BVB-Profis im Kader geht das DFB-Team in die beiden abschließenden Partien der EM-Qualifikation. Bei der Personalie Mats Hummels bleibt Bundestrainer Joachim Löw konsequent.

Dortmund

, 08.11.2019, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bundestrainer Löw beruft drei BVB-Profis für die Spiele gegen Weißrussland und Nordirland

Julian Brandt trifft mit dem DFB-Team auf Weißrussland und Nordirland. © dpa

Mit den BVB-Spielern Marco Reus, Julian Brandt und Nico Schulz geht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die beiden abschließenden Partien der EM-Qualifikation gegen Weißrussland (16. November, 20.45 Uhr in Mönchengladbach) und Nordirland (19. November, 20.45 Uhr in Frankfurt).

DFB-Team ist punktgleich mit den Niederlanden

Das zuletzt heiß diskutierte DFB-Comeback von Dortmunds Abwehrchef Mats Hummels wird es trotz Personalnot in der Innenverteidigung (zumindest vorerst) nicht geben.

In der Qualifikationsgruppe C liegt die deutsche Mannschaft nach sechs von acht Spielen punktgleich (15 Zähler) mit den Niederlanden an der Tabellenspitze. Einzig Nordirland (zwölf Punkte) hat zudem noch Chancen auf die direkte Qualifikation für die Europameisterschaft 2020.

Lesen Sie jetzt